KLIMA°Trax

KLIMA°Trax

Mit "Mobile Learning"-Routen Klimaschutz an Ort und Stelle erlebbar machen
Tablet mit KLIMA°Trax-Bildungsroute
Tablet mit KLIMA°Trax-Bildungsroute
© KLIMA°Trax
KLIMA°Trax ist ein Projekt, mit dem das Thema "Klimaschutz" spielerisch vor Ort vermittelt wird. Es wird eine Spiele-App entwickelt, mit deren Hilfe in verschiedenen Städten Klimaschutz-Routen (KLIMA°Trax) durchlaufen werden können. Wichtige Fakten und Zusammenhänge zum Klimaschutz werden so im Rahmen eines "Mobile Games" erlebbar gemacht - und dies an den Orten, wo sie sichtbar sind. Damit wird Klimaschutz lebendig und motivierend in einen lokalen Zusammenhang gestellt.

Projektinformationen

Förderprogramm 
Förderung von innovativen Klimaschutz-Einzelprojekten
Zielgruppe des Programms 
Bildung
Projektlaufzeit 
01.01.2014 bis 31.12.2016
Zielgruppe des Projekts 
Bildung
Förderkennzeichen 
03KSF055A / B
Projektnehmer 
ECOMOVE International e.V.

Bernstorffstrasse 118
22767 Hamburg
fon: +49.40.36 97 60 73
Fax: +49.40.36 97 60 80

info@ecomove.de
www.ecomove.de

gemeinsam mit:

GEO°BOUND Hamburg
Bernstorffstraße 118
22767 Hamburg
www.geobound.de

Kurzvorstellung

KLIMA°Trax realisiert in 5 Städten ortsbasierte "Klima-Bildungsrouten", die im Rahmen eines Mobile Games mit Hilfe von Smartphone oder Tablet vor Ort durchlaufen werden können. Die KLIMA°Trax werden für alle Interessierten zugänglich sein. Das Projekt versucht, insbesondere Schulklassen für die Routen zu motivieren. Dafür werden spezielle Gruppenaufgaben für Schulklassen entwickelt sowie pädagogisches Begleitmaterial für Lehrkräfte zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse der Schulklassen fließen in einen bundesweiten Wettbewerb ein. Eine Jury prämiert die jeweils besten Gruppenergebnisse.

Die fertigen KLIMA°Trax-Touren werden schließlich lokalen "Paten" (Stadtverwaltung, Umweltverbände, etc.) übergeben, die die Langfristigkeit der Routen gewährleisten. Zusätzlich zu den KLIMA°Trax wird eine Karten-Applikation entwickelt, auf der weitere klimarelevante Points of Interest (KLIMA°POI`s) in den teilnehmenden Städten verzeichnet sind. Auch die Nutzer selbst können eigene Orte definieren und Inhalte zum Klimaschutz einfügen.

KLIMA°Trax wird gemeinschaftlich umgesetzt von ECOMOVE International e.V. und GEOBOUND Hamburg.

Ziele

Das Projekt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Dieser Lebensabschnitt ist auch geprägt durch die Themen Mobilität, Konsum und Komfort. Im Rahmen dieses Projektes gilt es, Jugendlichen nicht mit erhobenem Zeigefinger diese Themen zu präsentieren, sondern sie ins Boot zu holen und aufzuzeigen, dass Klimaschutz nicht im Gegensatz zu diesen Themen stehen muss.

Die Möglichkeiten des eigenen Alltagshandelns sind für viele Jugendliche wenig präsent, obwohl es zahlreiche Maßnahmen gibt, die weitgehend akzeptiert und im Alltag problemlos umsetzbar sind. Ebenso ist vielfach nicht bekannt, wo bereits Klimaschutz vor Ort stattfindet und welche Techniken, Projekte und lokale Initiativen z.T. schon seit Jahren erfolgreich existieren. Solches Wissen ist aber für eine Gewinnung der Zielgruppe für Klimaschutz außerordentlich wichtig. Letztlich geht es um Handlungs- und Gestaltungskompetenz sowie die Übertragung von Fachwissen in den eigenen Lebenszusammenhang.

Projektablauf

Das Konzept der App beruht auf der Idee des Geocaching, einer Art digitaler Schatzsuche, bei dem Verstecke im öffentlichen Raum mit Hilfe von Koordinaten und technischer Unterstützung aufgesucht werden. Vor Ort ist meist ein kleines Gefäß zu finden, in welchem man seinen Fund eintragen kann. Im Rahmen von KLIMA°Trax wird die Idee der digitalen Schatzsuche mit einem Computerspiel kombiniert und in Form einer App für das Tablet als Wettkampfspiel gegen die Zeit inszeniert. Die einzelnen Schätze sind hier klimarelevante Plätze und vor Ort im öffentlichen Raum finden die Spieler Herausforderungen, Rätsel und Aufgaben, die es für einen festen Punktesatz zu bewältigen gilt.

Computerspiele und location-based Games sind heute integraler Bestandteil der Jugendkultur. Kinder und Jugendliche wachsen mit den Logiken und Spielmustern auf und nutzen diese Form des Spielens alltäglich. Computerspiele werden als pädagogische „Werkzeuge“ und Vehikel zum Transport von Wissen und Kompetenzen allerdings kaum genutzt, gerade von Lehrkräften werden sie häufig kritisch gesehen. Nichts desto trotz sind sie aus dem Alltag von Jugendlichen nicht wegzudenken.

KLIMA°Trax setzt nicht nur diese Medien ein, sondern lässt die Zielgruppe zunächst spielerisch lernen, indem sie sich an einer komplexen Situation ausprobiert und einen Wiederholungseffekt provoziert - es ist sozusagen eine Art "Klimaschutz-Trainings-App".

Fazit
Das Projekt hat im Jahre 2014 begonnen, befindet sich also noch in einer Anfangsphase. Erste Ergebnisse werden ab 2015 mit der Fertigstellung der App erwartet.
Blick ins Projekt 

Lokale Partner vor Ort

Station der KLIMA°Trax-Route in Freiburg
Station der KLIMA°Trax- Route in Freiburg
© KLIMA°Trax

KLIMA°Trax realisiert Bildungsrouten in diesen Städten:

  • Hamburg
  • Bremen
  • Leipzig
  • Dresden
  • Freiburg

Informationen zu den KLIMA°Trax-Partnern vor Ort

gefördert durch

Durch Novellierungen von Förderprogrammen ergeben sich teilweise Änderungen bei den Förderbedingungen. Die aktuellen Fördermöglichkeiten entnehmen Sie bitte der jeweils geltenden Richtlinie oder Förderinformation.