Wettbewerbe

Deutscher Kältepreis 2018

Wettbewerb für klimafreundliche Kältetechnik
Wirtschaft
Bundeswettbewerbe
Banner für den Deutschen Kältepreis
© BMU
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit (BMU) hat im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) im Jahr 2018 zum sechsten Mal den Deutschen Kältepreis vergeben.

Die Gewinner

Die Auszeichnung richtet sich an innovative Unternehmen und Personen, die besonders klimafreundliche, d. h. emissionsarme, Lösungen in der Kälte- und Klimatechnik entwickeln und umsetzen. Der Preis ist mit insgesamt 52.500 Euro dotiert. Pro Kategorie gibt es jeweils drei Preisgelder in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro. Die Gewinner müssen das Preisgeld wieder in Klimaschutzprojekte investieren.

Die Preisverleihung fand am 7. Mai 2018 im Rahmen der Berliner Energietage statt. Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat den Gewinnern die Preise überreicht.

Folgende Unternehmen haben beim Deutschen Kältepreis 2018 die Preise in den drei Wettbewerbskategorien gewonnen:

Kategorie 1: Kälte- oder klimatechnische Innovationen

  1. Epta Deutschland GmbH (Mannheim), Ganzjährige Effizienzsteigerung einer transkritischen CO2-Anlage
  2. EAW Anlagenbau GmbH (Westenfeld), Wasser/Lithiumbromid-Absorptionskälteanlage
  3. Bitzer Kühlmaschinen GmbH (Sindelfingen), Intelligenter Ecoline+ Kältemittelverdichter für CO2

Kategorie 2: Energieeffiziente Kälte- und Klimaanlagen mit indirekter Kühlung

  1. Menerga GmbH (Mühlheim a. d. Ruhr), Hybride adiabate Verdunstungskühlung
  2. Viessmann Kühlsysteme GmbH (Allendorf, Eder), ESyCool Green - Nachhaltiges Integralsystem
  3. Cool Expert GmbH (Allendorf, Eder), Integrales Kälte- und Wärmepumpensystem (natürliche Kältemittel)

Kategorie 3: Intelligentes Monitoring von Kälte- und Klimaanlagen

  1. CoolTool Technology GmbH (Duisburg), CoolTool-Monitoring-System
  2. Aldi Süd Dienstleistungs- GmbH & Co. oHG (Mühlheim a. d. Ruhr), Intelligentes Monitoring der Verbundkälteanlagen bei Aldi Süd
  3. Daikin Airconditioning Germany GmbH (Unterhaching), Fernanalysetool für Daikin Kälte- und Klimasysteme

Die Broschüre zum Deutschen Kältepreis 2018 mit einer ausführlichen Beschreibung der Gewinner und ihrer Projekte steht zum Download bereit.

Eine Übersicht zu den Preisträgern aus allen sechs Kältepreis-Wettbewerben befindet sich auf der Website: https://www.co2online.de/ueber-uns/kampagnen-projekte/deutscher-kaeltepreis/

Die Jury

Neben Vertretern des BMUB haben im Jahr 2018 folgende Personen über die innovativsten Projekte beraten und entscheiden:

  • Prof. Dr.-Ing. Michael Deichsel
    Hochschule Nürnberg, Kältetechnik
  • Prof. Dr.-Ing. Sylvia Schädlich
    Hochschule Ruhr-West
  • Dipl.-Ing. Jörg Peters
    Geschäftsführer der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik
  • Wolfgang Zaremski
    Präsident des Verbandes Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe e. V. (VDKF)

Die Durchführung des Wettbewerbs hat erneut das Wettbewerbsbüro von co2online übernommen:

Wiebke Lübben
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin

Tel.: 030 / 36 99 61 - 15
Fax: 030 / 76 76 85 – 11
E-Mail: kaeltepreis@co2online.de
Web: www.co2online.de

Wettbewerbswebseite