Allgemeine Information

Landschaftsverband Rheinland

25.000 Euro Preisgeld für konsequente Dachbegrünung zur Anpassung an den Klimawandel
Kommunen

Die Auszeichnung wurde dem LVR für die konsequente Begrünung seiner großflächigen Liegenschaften bei anstehenden Dachsanierungen bzw. entsprechenden Dachausführungen bei Neubauten vergeben. Zugleich nutzt der Verband Synergien zwischen Klimaschutz und Klimaanpassung, indem er geeignete (Grün-)dächer zusätzlich mit Solaranlagen ausstattet.

Blick auf Dachbegrünung
[Pressefoto am Ende der Seite zum Download]
© hearts&minds/Difu

Zahlreiche Gebäude begrünt
Der Kommunalverband mit Sitz in Köln ist Eigentümer von zahlreichen Liegenschaften im Rheinland, die es zu planen und instand zu halten gilt. Die vielen Dachflächen bieten somit ein großes Potenzial für Dachbegrünung. Dieses Potenzial hat der LVR erkannt und innerhalb der letzten Jahre 31 Neubau- und Sanierungsmaßnahmen mit extensiv begrünten Dachflächen geplant – davon wurden bisher 26 Maßnahmen auch baulich umgesetzt. Mit ca. 41.000 Quadratmetern Gründächern leistet der LVR einen aktiven Beitrag zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Der Verband sammelte dabei ein hohes Maß an Erfahrungen, die er für das Gelingen zukünftiger Projekte nutzen kann. Eine integrierte Planung ermöglicht darüber hinaus Synergien mit anderen nachhaltigen Zielen.

Begrünte Dächer bieten vielfältige Vorteile und tragen auf verschiedene Weise zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels bei. Ziele des LVR sind hier die Förderung der Biodiversität, die Verbesserung des Gebäude- und des lokalen Mikroklimas und letztendlich auch eine Entlastung der Abwassersysteme und Leistung eines Beitrages zum Überflutungsschutz bei Starkregenereignissen. Der natürliche Regenwasserrückhalt durch die Pflanzen und das Gründachsubstrat entlastet das Kanalsystem und hilft somit, Überstauereignisse zu vermeiden.

Außerdem sorgen begrünte Dächer für gleichmäßigere Temperaturen im Gebäudeinneren: Während sich ein „schwarzes“ Bitumendach auf bis zu 80 Grad Celsius aufheizen kann, bleibt ein begrüntes Dach mit maximal 35 Grad Celsius vergleichsweise kühl. Das Substrat sorgt für zusätzliche Dämmung – sowohl gegen Hitze im Sommer als auch gegen Wärmeverlust im Winter. Das Grün bindet außerdem Staub und Schadstoffe und verbessert so das Mikroklima. Darüber hinaus kann Dachbegrünung zur Lärmminderung beitragen, indem die Vegetation die Schallreflexion mindert. Nicht zuletzt werten begrünte Dächer das Stadt- und Landschaftsbild auf und steigern damit die Wohn- und Lebensqualität der Menschen vor Ort.

Video zum ausgezeichneten Projekt

Die Direktorin des Landschaftsverbands Rheinland Ulrike Lubek zur Verwendung des Preisgeldes:

„Wir möchten die E-Mobilität im LVR vorantreiben, in dem wir die Ladesäulen-Infrastruktur ausbauen werden. Mit Wandladestationen wollen wir die E-Mobilität innerhalb unseres Fuhrparks intensivieren. Auch den Besuchenden unserer LVR-Liegenschaften möchten wir kostenlose Lademöglichkeiten für ihre Pedelecs, E-Bikes und elektrischen Rollstühle bieten.“

Klimaschutz und Klimaanpassung kombiniert!
Um neben der Klimaanpassung auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, setzt der LVR auf erneuerbare Energien. Auf seinen Liegenschaften installiert er daher – wo immer möglich – Photovoltaik- beziehungsweise solarthermische Anlagen. Das gilt auch auf Gründächern.
Diese Kombination schafft Synergien: Durch den Kühleffekt des Grüns sind die PV-Anlagen leistungsfähiger, zugleich beschwert das Gründachsubstrat die PV-Halterungen, sodass die Standfestigkeit erhöht wird. Fachgerecht ausgeführt schützt die Begrünung darüber hinaus die Abdichtung von Flachdächern vor Witterungseinflüssen und Versprödung mit anschließender Durchnässung. Dadurch kann die durchschnittliche Lebensdauer im Vergleich zu konventionell ausgeführten Flachdächern deutlich höher ausfallen. Vor diesem Hintergrund sind begrünte Dächer sowohl ökologisch als auch ökonomisch nachhaltig.
Der LVR ist von seiner Strategie der konsequenten Dachbegrünung überzeugt und wird auch bei zukünftigen Neubauten und Sanierungen auf die Begrünung von Dächern setzen.

---------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartnerin:
Bärbel Busch
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Umwelt, Baumaßnahmen, Betreiberaufgaben
Telefon: 0221/8092712
E-Mail: baerbel.busch@lvr.de

Weiterführende Informationen