Meldungen
05. Dez. 2016

Können Kommunen für gutes Klima sorgen?

Wir machen es möglich.
Kommunen
Seit dem 01. Januar 2017 sind die Antragsfenster für viele attraktive Förderschwerpunkte geöffnet. Diese Seite gibt einen schnellen Überblick für Antragsteller mit Klimaschutzideen.

Jetzt Fördervielfalt entdecken!

Mit vielfältigen Förderprogrammen unterstützt die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) Kommunen, kommunale Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Vereine beim Klimaschutz - vom energieeffizienten Rechenzentrum über vielversprechende Modellprojekte bis zum neuen Radweg.

Kommunalrichtlinie

Klimaschutz durch Radverkehr, energieeffiziente Kita-Küchen oder Green IT
Die Kommunalrichtlinie fördert Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen: zum Beispiel Kommunen, die radfahrerfreundlicher werden möchten, ihre Kita-Küchen energieeffizienter gestalten oder das Rechenzentren ressourcenschonend einrichten möchten.

Antragszeitraum: 1. Januar 2017 – 31. März 2017
Weitere Informationen zur Antragsstellung:  Kommunalrichtlinie

Darüber hinaus gibt es weitere kommunale Förderungen:

Förderaufruf Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte: Machen Sie Ihr Projekt zum Wegweiser! 

Um Kommunen bei der Nutzung der Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Einsparung von Treibhausgasen zu unterstützen, fördert das Bundesumweltministerium wegweisende kommunale Klimaschutzprojekte mit Modellcharakter.
Antragszeitraum: 01. Januar – 15. April 2017
Weitere Informationen: Modellprojekte

Förderaufruf Klimaschutz im Alltag: Initiieren Sie nachhaltige Projekte in Ihrer Nachbarschaft!

Gefördert werden Projekte, die Angebote zur Unterstützung eines klimafreundlichen und nachhaltigen Alltags in städtischen Quartieren und ländlichen Nachbarschaften entwickeln und etablieren.
Antragszeitraum: 01. Dezember 2016 –15. April 2017
Weitere Informationen: Klimaschutz im Alltag

Kälte-Klima-Richtlinie: Kälte erzeugen, Energie sparen!

Die Richtlinie fördert Maßnahmen, die Kälte- und Klimaanlagen energieeffizienter machen. Neben Unternehmen können gemeinnützige Organisationen, Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften, Zweckverbände und Eigenbetriebe, Schulen, Krankenhäuser sowie kirchliche Einrichtungen Anträge stellen.
Antragszeitraum: ab 1. Januar 2017
Weitere Informationen: Kälte- und Klimarichtlinie

Kommunale Netzwerke Richtlinie: Teilen und gewinnen Sie Know-how im Austausch mit weiteren Kommunen!

Die Richtlinie fördert kommunale Energie- und Ressourceneffizienz-Netzwerke sowie Energieanalysen für öffentliche Abwasseranlagen. Netzwerkmanager oder Energieberater, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können Anträge stellen.

Antragszeitraum: ab 01. Januar 2017

Weitere Informationen: Kommunale Netzwerke

Lassen Sie sich persönlich beraten:

Zum Beratungsangebot des Service- und Kompetenzzentrums: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)  

Die bundesweite SK:KK-Hotline: 030/39001-170

Weiterführende Informationen