Newsletter

Neues vom SK:KK

Ausgabe 01/2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

noch keinen Durchblick im Förderdschungel? Kein Problem, wir haben da was für Sie! Finden Sie mithilfe des neuen Förderlotsens des Bundesumweltministeriums schnell und unkompliziert heraus, welche Klimaschutzmaßnahmen Sie über die Kommunalrichtlinie fördern lassen können. Gerade ist das neue Antragsfenster der Kommunalrichtlinie geöffnet: Vom 1. Januar bis 31. März 2019 können Sie als Kommune oder Akteur_in des kommunalen Umfelds Fördergelder für Ihr Klimaschutzprojekt beantragen.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Antragstellung!

Herzliche Grüße aus Berlin und Köln
Ihr SK:KK-Team

 

AKTUELLES

10 Preisträgerkommunen gesucht!
Der Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ ist gestartet. Kommunen in ganz Deutschland können sich mit ihren vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels bewerben. Die Gewinner_innen bekommen ein Preisgeld von insgesamt 250.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. Mehr erfahren
 

Der neue Förderlotse ist online
Um die Suche nach passenden Fördermöglichkeiten zu erleichtern, gibt es ein neues Onlineangebot vom BMU: den Förderlotsen zur Kommunalrichtlinie. Er gibt einen Überblick über alle Förderschwerpunkte, -quoten und -voraussetzungen und führt direkt zur Antragstellung. Schaffen Sie sich in kurzer Zeit einen Überblick und melden Sie sich gern beim SK:KK unter 030 39001-170 oder skkk@klimaschutz.de, wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben. Mehr erfahren
 

Neues Format „Klimaschutz macht Ah!“
Sie planen 2019 in Ihrer Kommune einen Thementag oder eine Konferenz zum Klimaschutz, Umweltschutz oder zur Nachhaltigkeit? Dazu suchen Sie noch einen fachlich fundierten Programmpunkt mit hohem Infotainment-Charakter? Dann ist „Klimaschutz macht Ah!“ das ideale Format! Fester Bestandteil ist ein Einführungsvortrag, eine moderierte Live-Diskussion mit Expert_innen und Videoclips. Das Format bindet die Teilnehmenden aktiv mit ein und motiviert sie, sich mit den Themen Klimawandel und Klimaschutz auseinander zu setzen. Mehr erfahren

 

WUSSTEN SIE SCHON, …

dass mit der neuen Kommunalrichtlinie investive Klimaschutzmaßnahmen deutlich stärker gefördert werden? Neben der Errichtung neuer Radwege und emissionsarmen Vergärungsanlagen sind ab 1. Januar 2019 auch Sammelplätze für Grünabfälle und Energieeffizienzmaßnahmen in Klär- und Trinkwasserversorgungsanlagen förderfähig. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter 030 39001-170 und per E-Mail zu passenden Fördermöglichkeiten. Mehr erfahren

 

VERANSTALTUNGEN

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz – Informationsveranstaltung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (Naumburg I Donnerstag, 17. Januar 2019)

Sie arbeiten für eine Kommune, ein kommunales Unternehmen oder eine lokale Einrichtungen? Die Länder Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen profitieren im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) von vielen Fördermöglichkeiten. Wir möchten Sie darüber informieren, was sich mit der neuen Kommunalrichtlinie geändert hat. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragsteller_innen ins Gespräch zu kommen. Mehr erfahren


SK:KK-Webinar: Die Kommunalrichtlinie fördert Klimaschutz – Fokus Förderung von Personalstellen (Dienstag, 22. Januar 2019)

Klimaschutz braucht Kompetenz und Personal. In unserem Webinar bekommen Sie aktuelle Informationen zur Förderung von Stellen im Klimaschutzmanagement durch die neue Kommunalrichtlinie. Mehr erfahren


SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz – Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern (Stralsund I Mittwoch, 23. Januar 2019)

Wir informieren Sie über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz, die das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Nationale Klimaschutzinitiative für Kommunen, kommunale Unternehmen und lokale Einrichtungen anbieten. Kommen Sie vorbei und vernetzen Sie sich mit erfolgreichen Antragsteller_innen. Mehr erfahren


Difu-Workshop: „Klimaschutz in finanzschwachen Kommunen“ (Lüneburg I Mittwoch, 23. Januar 2019, Hanau I Montag, 28. Januar 2019)

In finanzschwachen Kommunen fehlt oft das Geld, um Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Qualifizierung finanzschwacher Kommunen zur Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen“ (QualiFiKo) lädt das Difu zu zwei Workshops ein, in denen Handlungs- und Finanzierungsansätze diskutiert werden. Zum Workshop in Lüneburg sind Vertreter_innen aus den kommunalen Fachämtern für Klimaschutz und Finanzen aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen eingeladen (Kontakt: johannes.rupp@ioew.de). Für Kommunalvertreter_innen aus Hessen und Thüringen findet ein Workshop in Hanau statt (Kontakt: krebs@difu.de). Mehr erfahren


SK:KK BarCamp: Viele Köpfe – zwei Tage – ein Ziel (Berlin I Mittwoch und Donnerstag, 30. und 31. Januar 2019)

Sie wollen mit anderen Klimaschutzaktiven diskutieren, wie der kommunale Klimaschutz in Deutschland vorangetrieben werden kann? Dann ist das BarCamp Ihre Bühne! Sie gestalten die Inhalte während der zwei Veranstaltungstage aktiv mit und setzen thematische Schwerpunkte. Tauschen Sie sich in entspannter Atmosphäre mit anderen Klimaschutzaktiven aus und profitieren Sie von einem einzigartigen Erfahrungsschatz. Jetzt anmelden, es sind nur noch wenige Plätze frei! Mehr erfahren


Fahrradakademie-Webinar: Vorstellung des Projekts „TINK – Transportrad Initiative nachhaltiger Kommunen“ (Dienstag, 5. Februar 2019)

Transporträder verbessern die Luftqualität in Städten und helfen damit das Klima zu schützen. Das Projekt Transportrad Initiative nachhaltiger Kommunen „TINK“, gefördert vom BMVI, möchte Transporträder durch ein flächendeckendes und komfortables Ausleihsystem zugänglich machen und Treibhausgasemissionen senken. Im Webinar wird über den Projektverlauf berichtet und der TINK-Ratgeber für Kommunen vorgestellt. Mehr erfahren


Fahrradakademie-Seminarreihe: Kampagnen und Aktionen für sicheren Radverkehr – Rüstzeug für die Kommunikationsarbeit (Köln I Dienstag, 5. Februar 2019, Hannover I Mittwoch, 6. Februar 2019, Nürnberg I Dienstag, 12. März 2019)

Was gilt es bei der Kommunikation im Bereich Verkehrssicherheit zu beachten? Welche Kommunikationsmaßnahmen können Sie auch mit geringem Aufwand realisieren? Wie können Sie unterschiedliche Zielgruppen erreichen? Diese und weitere Fragen werden im Seminar diskutiert. Mehr erfahren


SK:KK vor Ort: 12. DStGB-Klimaschutzkonferenz „Kommunen aktiv für den Klimaschutz“ (Bonn I Dienstag, 26. Februar 2019)

Städte und Gemeinden in Deutschland sind maßgebliche Akteur_innen im Klimaschutz und der Energieeffizienz. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) die 12. Klimaschutzkonferenz mit Referaten, Foren und Diskussionen zu Klimaschutzaktivitäten und -anpassungsstrategien. Den Auftakt wird Bundesumweltministerin Svenja Schulze geben. Wir sind auch am Start und freuen uns auf Ihren Besuch am SK:KK-Infostand. Mehr erfahren


Save the date
Merken Sie sich bereits jetzt folgende Termine vor:

  • Fahrradakademie-Seminarreihe: Radverkehr für Pendler_innen attraktiv machen – direkt oder intermodal in die Stadt
    Mittwoch, 13. März 2019, in Stuttgart (mehr erfahren)
    Mittwoch, 20. März 2019, in Bremen (mehr erfahren)
    Mittwoch, 27. März 2019, in Dortmund (mehr erfahren)
    Mittwoch, 3. April 2019, in Berlin (mehr erfahren)
    Dienstag, 9. April 2019, in Frankfurt am Main (mehr erfahren)
  • SK:KK-Webinar: Klimaschutzfonds, Crowdfunding & Co. Alternative Finanzierungsquellen für kommunale Klimaprojekte
    Donnerstag, 14. März 2019 (mehr erfahren)

  • 24. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement
    Montag und Dienstag, 1. und 2. April 2019, in Wiesbaden (mehr erfahren)