Newsletter

Neues vom SK:KK

Ausgabe 02/20

Liebe Leser*innen,

wie fühlt es sich an, wenn wir Ihnen sagen, dass Sie nicht alleine sind? Uns alle stellt die aktuelle Situation vor neue Herausforderungen. Dazu gehört auch, den kommunalen Klimaschutz – trotz allem – nicht aus den Augen zu verlieren. Unser Team ist weiterhin, wie gewohnt, persönlich für Sie da und berät Sie telefonisch unter 030 39001-170 zu Fördermöglichkeiten.

Zudem haben wir in dieser Ausgabe für Sie etwas ganz Besonderes: Klicken Sie sich mit uns vom Schreibtisch oder vom Sofa aus durch die besten digitalen Angebote rund um den kommunalen Klimaschutz: von Webinaren über Podcasts bis zu praktischen Online-Tools und Lesetipps für Ihren (Arbeits-)Alltag.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße aus Berlin und Köln

Ihr Team des SK:KK

 

AKTUELLES

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zur Nutzung der Online-Community auf klimaschutz.de

Mit der Community auf klimaschutz.de bietet die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) seit einigen Jahren eine Online-Plattform zum Wissenstransfer und persönlichen Austausch für Klimaschutzaktive und -interessierte. Moderiert werden die Foren vom Team des SK:KK. Um die Benutzererfahrung weiter verbessern und das Angebot optimieren zu können, braucht es Ihr Feedback: Community-Nutzer*innen sind zu einer kurzen Umfrage eingeladen, die nur drei bis fünf Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt. Vielen Dank für die Unterstützung! Jetzt teilnehmen

Kommunalrichtlinie: Erhöhte Förderung für Radabstellanlagen in Bahnhofsnähe

Deutschland wird noch fahrradfreundlicher: Das Bundesumweltministerium (BMU) hat im Rahmen der Kommunalrichtlinie die Förderung für den Radverkehr aufgestockt. Seit dem 1. März profitieren Antragsteller*innen von einer um 20 Prozentpunkte erhöhten Förderquote für Radabstellanlagen, wenn diese sich in einem Radius von hundert Metern von einem Bahnhof oder einer Haltestelle befinden. Mehr erfahren

Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2020“: Bewerbungsfrist bis 30. April 2020 verlängert

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2020“ wird verlängert. Das BMU und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), die den bundesweiten Wettbewerb seit 2009 gemeinsam ausloben, wollen mit der Fristverlängerung allen Akteur*innen entgegenkommen, die aktuell in ihrem Arbeitsalltag eingeschränkt sind. Bewerbungen können deshalb noch bis Donnerstag, 30. April 2020, eingereicht werden. Mehr erfahren

Preisträger stehen fest: Innovationspreis für Klima und Umwelt verliehen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und das BMU haben erneut den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) verliehen. Zu den insgesamt sieben Preisträgern gehört unter anderem die Thüringer Energie- und Greentech-Agentur (ThEGA), die mit „kom.EMS“ ein Energiemanagementsystem für Kommunen bereitstellt. Videos von allen ausgezeichneten Projekten gibt es im IKU-Newsroom zu sehen. Mehr erfahren

 

WUSSTEN SIE SCHON, …

… dass Sie über die Kommunalrichtlinie auch Zuschüsse für die Sanierung der Beleuchtung an Haltestellen des ÖPNV erhalten können?

Dies gilt beispielsweise für eine neue energieeffiziente LED-Beleuchtung in U-Bahn-Stationen und an S-Bahn-Haltestellen. Als Eigentümer der Beleuchtungsanlagen können Unternehmen mit mindestens 25 Prozent kommunaler Beteiligung entsprechende Förderanträge für die Sanierung der Innen- und Außenbeleuchtung beim Projektträger Jülich (PtJ) einreichen. Bei Fragen berät das Team des SK:KK Sie telefonisch unter 030 39001-170 und per E-Mail.

 

VERANSTALTUNGEN

Digital WorldBike 2020: Virtual Cycling Conference (Dienstag, 31. März 2020 | 13 bis 18 Uhr)

Die „Digital World Bike 2020“ ist die weltweit erste rein digitale Fahrradkonferenz. Das Ziel: Die Mobilitätswelt mit Fahrrad- und Radsportbegeisterten zusammenzubringen. Auf drei virtuellen Bühnen berichten Redner*innen aus den Themenbereichen Mobilität, Technik und Sport. Teilnehmende können Fachpräsentationen zuhören und sich an virtuellen Messeständen direkt mit Herstellern unterhalten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Difu ist mit Dagmar Köhler, Leiterin der Fahrradakademie, auf der Konferenz vertreten. Sie diskutiert mit auf dem Panel „Future of Urban Mobility“. Mehr erfahren

KLUG-Webinar: Social Tipping Elements (Donnerstag, 2. April 2020 | 18 Uhr )

Im Webinar der Deutschen Allianz für Klimawandel und Gesundheit (KLUG) e.V. werden Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojekts des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen soziale Kippmechanismen und gezielte Interventionen sowie ihr Potenzial, gesellschaftliche Veränderungen im Sinne der Pariser Klimaziele zu unterstützen. Mehr erfahren

KLUG-Webinar: Ein Drittel der Lösung – Wie die Natur helfen kann, das Klima zu retten (Mittwoch, 15. April 2020 | 18 Uhr)

Bei der aktuellen Debatte zur Bekämpfung des Klimawandels werden der Natur und intakten Ökosystemen häufig untergeordnete Rollen zuteil. Dabei können naturbasierte Ansätze Lösungen bieten, um den Herausforderungen des Klimawandels nachhaltig zu begegnen. Im Webinar der KLUG wird die Bedeutung von Natur und intakten Ökosystemen für Klimaschutz und Klimaanpassung von einer Referentin der „Wildlife Conservation Society“ thematisiert. Mehr erfahren

Webinar der Fahrradakademie: Kommunen im Fokus – Das regionale Bikesharing-System „SprottenFlotte“ der „KielRegion“ (Dienstag, 28. April 2020 | 14 bis 15 Uhr)

In der Reihe „Kommunen im Fokus“ stellt das Team der Fahrradakademie am Difu gemeinsam mit Expert*innen gelungene Konzepte der Radverkehrsförderung sowie anschauliche Praxisbeispiele aus Kommunen vor. Im Webinar spricht Philipp Walter, Projektkoordinator der „SprottenFlotte“ der KielRegion, über das kommunale Bikesharing-System als Baustein des Masterplans für nachhaltige und klimafreundliche Mobilität. Mehr erfahren

SK:KK-Webinar: Kommunales Energiemanagement – so gelingt der Einstieg! (Donnerstag, 7. Mai 2020 | 10 bis 12 Uhr)

Ressourcen schonen, Kosten sparen, und Treibhausgase vermeiden – und mit einem kommunalen Energiemanagement Vorreiter in Sachen Klimaschutz sein. Große wie kleine Kommunen legen so den Grundstein, um ihre Liegenschaften nachhaltig effizient aufzustellen. Teilnehmende am SK:KK-Webinar erhalten eine erste Einführung und praktische Tipps für die Umsetzung eines kommunalen Energiemanagements. Mehr erfahren

SK:KK-Webinar: Auf dem Weg zur Fahrradkommune – Erste Schritte und Fördermittel des BMU (Mittwoch, 3. Juni 2020 | 10 bis 12 Uhr)

Klima schützen, Ressourcen sparen, die Gesundheit fördern – im Radverkehr liegen viele Potenziale für Kommunen. Radfahren liegt im Trend, doch jede Kommune fängt einmal klein an. Vom Stadtradeln über die Grüne Welle bis zum Ausbau von Radwegen und Abstellanlagen – was sind geeignete „erste Schritte" auf dem Weg zur Fahrradkommune? Und wie sieht sich die Förderlandschaft im Bereich nachhaltiger Mobilität aus? Gemeinsam mit Expert*innen stellt das Team des SK:KK Möglichkeiten und Strategien vor. Mehr erfahren

 

SAVE THE DATE

Merken Sie sich bereits jetzt folgenden Termin vor:

SK:KK-Fachaustausch zum Thema „Erstellung kommunaler Klimaschutzkonzepte”

Donnerstag, 25. Juni 2020, in Berlin (mehr erfahren)

 

ZUM LESEN

Stadt und Gemeinde digital: Klimaschutz in Kommunen

„Stadt und Gemeinde digital“ ist die Zeitschrift des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, in der der Verband über aktuelle kommunalpolitische Themen informiert. In der aktuellen Ausgabe steht der Klimaschutz in Kommunen auf der Agenda: Die Autor*innen beschäftigten sich unter anderem mit der klimagerechten Stadt der Zukunft und der wassersensiblen Umgestaltung einer Kommune. Diese und weitere Ausgaben stehen als kostenlose PDFs zur Verfügung. Zum Magazin

„Abgefahren! Die Infografische Novelle zur Verkehrswende“

Klimaschutz und Mobilität anders erzählt – als Comic: „Abgefahren!“ ist ein Projekt des Berliner Think Tanks Agora Verkehrswende in Zusammenarbeit mit Ellery Studio. In der sogenannten infografischen Novelle finden sich auf 80 Seiten Daten, Fakten und wichtige Erkenntnisse für den Umstieg auf nachhaltige Verkehrssysteme. Verpackt ist das Ganze in die Geschichte einer Familie, die sich mit ihrem Hund Rudi auf eine Lernreise durch die Welt der modernen Mobilität begibt. Zum Download

Klimaschutz braucht Wissen: Alle SK:KK-Publikationen online verfügbar

Wie wird eine Kommune mit Unterstützung des BMU fahrradfreundlich? Wie profitiert ein Sportverein von den Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie? Und was erwartet Klimaschutzmanager*innen beim Einstieg in den Job? In zahlreichen Publikationen rund um den kommunalen Klimaschutz stellt das SK:KK wichtige Informationen für Klimaschutzaktive und -interessierte kostenlos online zur Verfügung. Mehr erfahren

Psychologie im Umweltschutz: Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns

Der Mensch trifft stetig Entscheidungen im Sinne der Umwelt – oder nicht. Was ihn dabei leitet, erforscht die Umweltpsychologie. In diesem Handbuch der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. wird erklärt, wie nachhaltiges Handeln besser verstanden und gefördert werden kann. Leitfragen und alltagsnahe Beispiele ermöglichen die praktische Umsetzung im Umweltschutz. Das Handbuch richtet sich an alle, die ihre Projekte und Kommunikation wirksamer gestalten möchten – im pädagogischen Bereich, beim urbanen Gärtnern oder bei der Arbeit für Umweltorganisationen. Zum Download

 

ZUM KLICKEN

Klimafreundlicher Tourismus: Dritte Ausgabe der #Klimahacks online

Wie können Kommunen touristische Angebote klimafreundlich gestalten? Um diese Frage geht es in der neuen, bereits dritten Ausgabe der #Klimahacks. Die #Klimahacks des NKI-Projekts „Neue Impulse im kommunalen Klimaschutz (NIKK)“ richten sich explizit an Einsteiger*innen, die sich im Klimaschutz engagieren wollen. Die interaktiven Flip-Books unterstützen mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung bei der Umsetzung eines konkreten Projekts. Zur Publikation

Mein Klimaschutz: Mitmachkampagne von BMU und co2online

„Mein Klimaschutz“, die Mitmachkampagne vom BMU, realisiert von co2online, zeigt auf, was jede*r Einzelne tun kann, um Treibhausgasemissionen zu vermeiden – ob im privaten Haushalt, als Kleinst- und Kleinunternehmen oder Bildungseinrichtung. Die Initiative bündelt Informationen, vernetzt Aktive und macht Maßnahmen und Erfolge sichtbar. Machen Sie mit!

Arbeitsblätter zum globalen Klimawandel

Der Verein Germanwatch hat eine Serie von Arbeitsblättern zu verschiedenen Aspekten des globalen Klimawandels für den Schulunterricht entwickelt, unter anderem finden sich dort die Themen „Zukunftsvisionen für eine nachhaltigere Welt“ oder „Unkomplizierte Methoden für die Bildungsarbeit“. Die Zielgruppe sind Lehrer*innen und Bildungsakteur*innen. Die Arbeitsblätter stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mehr erfahren

Hilfswerft-Projekt: „Nachhaltiger Konsum – Die Nachhaltigen 222 Deutschlands“

Mitarbeiter*innen der Hilfswerft in Bremen haben die wichtigsten Erkenntnisse zu nachhaltigem Konsum zusammentragen und dabei wegweisende Unternehmen und Initiativen in Deutschland identifiziert. Das Ergebnis ist ein Poster mit Tipps und Anbietern für nachhaltigen Konsum. Kommunen und andere lokale Netzwerke können das Poster individualisieren und um lokale Angebote ergänzen. Mehr erfahren

Online-Kurs: KlimaMOOC (#klimauni)

Kann man sich auf die Folgen des Klimawandels einstellen? Welche Prognosen sind möglich? Was kann ich persönlich tun? Diese und weitere Fragen stellen sich im Rahmen des Online-Angebots von WWF und Deutschem Klima Konsortium (DKK) führende deutsche Wissenschaftler*innen aus renommierten Forschungsinstituten. Sie schaffen ein Grundverständnis für das Klimasystem und den Klimawandel. Der kostenlose Online-Kurs dauert sechs Wochen und eignet sich nicht nur für Klimaschutzinteressierte, Studierende und Lehrkräfte, sondern zum Beispiel auch für Klimaschutzmanager*innen in Kommunen und Städten, die ihr Wissen vertiefen wollen. Mehr erfahren


 

ZUM ZUHÖREN

„Mothers of Invention“: Podcast über Klimagerechtigkeit

Unter dem Motto „Climate change is a man made problem – with a feminist solution!“ stellen die ehemalige irische Premierministerin Mary Robinson und Comedian Maeve Higgins im Podcast nicht nur, aber vor allem Frauen vor, die sich weltweit innovativ, kreativ und entschieden für Klimagerechtigkeit einsetzen – sei es als Aktivist*innen, Politiker*innen, Gründer*innen, Jurist*innen, Diplomat*innen oder Lehrbeauftragte. Mehr erfahren

„Planet A – Nur mal kurz die Welt retten“: Kostenloser Audible-Podcast

Wie unterscheidet man gutes von schlechtem Plastik? Wie viel Wasser wird eigentlich verwendet, um eine neue Jeans herzustellen? Und wie plant man seine Einkäufe so, dass man am Ende der Woche nicht so viel wegwerfen muss? „Planet A“ eignet sich gut für Einsteiger*innen ins Thema Klimaschutz. Journalistin Isabelle Rogge erklärt, wie die Hörer*innen im Alltag achtsamer mit Ressourcen umgehen und helfen können, die Umwelt zu schützen. Expert*innen und Forscher*innen liefern die nötigen Fakten. Mehr erfahren