Newsletter

Neues vom SK:KK

Liebe Leser*innen,

durch das novellierte Bundes-Klimaschutzgesetz wurden nicht nur nationale Klimaschutzziele höhergesteckt, es wurde auch ein klares Bekenntnis für eine klimafreundliche und -gerechte Zukunft abgegeben. Dieses Versprechen auch einzulösen – das ist nur gemeinsam mit den 11.000 Kommunen in Deutschland möglich, die einen erheblichen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgasemissionen leisten.

Wir freuen uns, Sie bei Ihren Plänen für noch mehr Klimaschutz vor Ort zu unterstützen – ob mit passenden Publikationen, bei einer unserer (Online-)Veranstaltungen oder bei einem individuellen Beratungsgespräch an der SK:KK-Hotline (natürlich sind wir auch während der Ferienzeiten für Sie erreichbar)!

Ihr Redaktionsteam des SK:KK

 

AKTUELLES

Zentrum KlimaAnpassung: Beratung für Kommunen und Träger sozialer Einrichtungen

Wie steige ich ins Thema Klimaanpassung ein? Welche Fördermittel gibt es für entsprechende Maßnahmen in Kommunen und für soziale Einrichtungen? Und wo finde ich beispielhafte Projekte, die zur Nachahmung anregen? Für diese Fragen steht das heute durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze eröffnete Zentrum KlimaAnpassung bereit – ob per Telefon, E-Mail, im Rahmen von Online-Sprechstunden oder individuellen Workshops. Im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU) vernetzt das vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) und adelphi betriebene Zentrum Akteur*innen bundesweit und vermittelt Wissen rund um das Thema Klimaanpassung. Mehr erfahren

BMU erweitert Beratungsangebot: Unterstützung bei Projektumsetzung

Das BMU hat zum 1. Juli 2021 ein neues Beratungsangebot für Zuwendungsempfänger*innen im Rahmen der Kommunalrichtlinie gestartet. In Zukunft erhalten interessierte Projektnehmer*innen Unterstützung in den Bereichen Projektmanagement, Vergabe und Verwaltungsorganisation. Das Team des Beratungsunternehmens „PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH“ bietet unter anderem Einzelberatung zur Umsetzung strategischer und investiver Vorhaben im Rahmen der Kommunalrichtlinie an. Mehr erfahren

Innovative Klimaschutzprojekte: Bis zum 30. September 2021 Projektskizzen einreichen

Seit dem 1. Juli 2021 besteht wieder die Chance, ein innovatives Klimaschutzprojekt mit finanzieller Unterstützung über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des BMU auf den Weg zu bringen. Mit dem Förderaufruf unterstützt das BMU die Entwicklung und Erprobung besonders innovativer Ansätze im Klimaschutz (Modul 1) sowie deren bundesweite Verbreitung (Modul 2). Bis zum 30. September 2021 können Akteur*innen ihre Projektskizzen für das Modul 2 beim Projektträger Jülich (PtJ) einreichen. Mehr erfahren

 

WUSSTEN SIE SCHON, …

dass es für kommunale Investitionen, die den Weg zur „Smart City“ ebnen, Fördermittel gibt?

Über den Förderaufruf „Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte“ werden innovative investive Vorhaben mit Modellcharakter bezuschusst. Eine Förderung erhielten in der Vergangenheit beispielsweise Projekte mit Fokus auf Sektorenkopplung mit smarten Wärmenetzen oder Projekte rund um intelligente Systeme zur Fahrwegoptimierung im Busverkehr. Das BMU gewährt aktuell Zuschüsse bis zu 80 Prozent der Gesamtausgaben. Projektskizzen können wieder vom 1. September bis 31. Oktober 2021 eingereicht werden. Mehr Informationen zu weiteren Skizzenfenstern und dem Auswahlverfahren finden Sie auf www.klimaschutz.de/modellprojekte oder telefonisch beim SK:KK unter 030-39001-170.

 

VERANSTALTUNGEN

SK:KK-Online: Digitaler Austausch für Klimaschutzmanager*innen (Dienstag, 14. September 2021 | Webinar)

Das kommunale Klimaschutz-Netzwerk wächst stetig und es zeigt sich: Gemeinsam kann man mehr bewegen! Der digitale Austausch bietet Klimaschutzmanager*innen und -beauftragten Raum, Kolleg*innen und ihre Projekte kennenzulernen, sich gegenseitig zur Umsetzung zu beraten und eigene Fragen in großer und kleiner Runde zu diskutieren. Mehr erfahren

SK:KK-Fachaustausch für das Klimaschutz- und Sanierungsmanagement: Quartiere für die Mobilitätswende fit machen (Donnerstag, 16. September 2021 | Webinar)

Fast alle Wege starten oder enden vor der eigenen Haustür – dort entscheidet sich auch, mit welchem Verkehrsmittel diese Wege zurückgelegt werden. Die möglichen Hebel für nachhaltig mobile Quartiere sind zahlreich, erprobt und greifen verstärkend ineinander. Im Fachaustausch zeigen Expert*innen und Praktiker*innen auf, wie die Mobilitätswende vor Ort gelingt. Mehr erfahren

Werkstattreihe zur Planung und Durchführung regionaler Klimaanpassungsprozesse (Donnerstag, 30. September 2021, und vier weitere Termine | Duisburg)

Im Rahmen des Projekts „Evolving Regions“ veranstaltet das Difu gemeinsam mit Projektpartner*innen eine Werkstattreihe zum Thema Klimaanpassung. Die fünf aufeinander aufbauenden Werkstätten vermitteln den Teilnehmenden das nötige Wissen und eine geeignete Methodik, um Klimaanpassungsprozesse regionsübergreifend zu initiieren, zu finanzieren und erfolgreich durchzuführen. Angesprochen sind insbesondere potenzielle Initiator*innen aus Kommunen, Kreisen, Verbänden oder Organisationen, vornehmlich aus ländlich geprägten Regionen, die in der Klimaanpassung aktiv werden wollen. Mehr erfahren

 

SAVE THE DATE

Merken Sie sich jetzt schon folgenden Termin vor:

SK:KK-Webinar: Adieu Elterntaxi – Schulisches Mobilitätsmanagement. Handlungsempfehlungen für Kommunen und Schulträger.

Mittwoch, 22. September 2021 (Mehr erfahren)

 

PUBLIKATIONEN

Neue Publikation des SK:KK: Einstieg in die Kommunalverwaltung

Viele gute Ideen – aber noch wenig vertraut mit Verwaltungsbegriffen, -hierarchien und -abläufen: So geht es vielen Klimaschutzmanager*innen zu Beginn ihrer Tätigkeit in einer kommunalen Verwaltung. Einen Überblick über die Besonderheiten der Verwaltung und die sich daraus ergebenden Handlungsspielräume für Klimaschutzmanager*innen gibt das SK:KK in einem neuen Fokuspapier. Mehr erfahren

Neues Impulspapier: „Klimafreundliche Mobilität für Stadt und Land“

Klimaschutz und Mobilität sind kommunale Querschnittsaufgaben, die für eine erfolgreiche Energie- und Verkehrswende zusammen gedacht, geplant und umgesetzt werden müssen. Das neue Impulspapier des Arbeitskreises „Kommunaler Klimaschutz“ gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen und zeigt Handlungsoptionen auf. Der Arbeitskreis wird im Rahmen eines NKI-Projektes durch das BMU gefördert und vom Difu begleitet. Zum Download

Handbuch und Erklär-Video zum Projektentwicklungstool „Klima-Canvas“

Gute Klimaschutzmaßnahmen bieten neben Treibhausgasminderungspotenzial auf der lokalen Ebene vor allem eins: regionale Entwicklungschancen durch zahlreiche positive Zusatzeffekte. Um Zielgruppen und Schlüsselakteur*innen für eine Klimaschutzidee zu gewinnen, braucht es überzeugende Argumente und die passende Form. Das NKI-Projekt „LAND-KREIS-GEMEINDE“ hat die aus der Start-up-Szene bewährte Canvas-Methode zur Projektentwicklung für Klimaschutzvorhaben angepasst und mit Landkreisen erprobt. Ein Handbuch und ein Erklärvideo sind nun für alle Interessierten frei verfügbar. Mehr erfahren

UBA-Publikation zur Treibhausgasneutralität in Kommunen veröffentlicht

Immer mehr Kommunen setzen sich ambitioniertere Klimaschutzziele. Einige wollen bereits bis 2035 Treibhausgasneutralität erreichen – doch wann ist eine Kommune treibhausgasneutral und wie kann dies transparent nachgewiesen werden? In einem neuen Factsheet übertragen Autor*innen des Umweltbundesamtes (UBA) die Erkenntnisse zur Treibhausgasneutralität in Deutschland auf die kommunale Ebene. Sie geben zudem einen Überblick, welche Bereiche und Kriterien zum Nachweis der kommunalen Treibhausgasneutralität einzubeziehen sind und stellen Weiterentwicklungsbedarfe an das ⁠Monitoring⁠ im kommunalen ⁠Klimaschutz⁠ auf. Zum Download

 

SONSTIGES

Bis 31. Juli 2021 bewerben: Kommunen für energetische Gebäudesanierung gesucht

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) sucht im Auftrag des BMU für das Modellvorhaben „Co2ntracting: build the future!“ wieder Gemeinden, Städte und Landkreise, die ihre Liegenschaften mit Energiespar-Contracting (ESC) energetisch modernisieren wollen. Kommunen, die in den letzten zwei Jahren erfolgreich eine ESC-Orientierungsberatung durchlaufen haben, können sich bis zum 31. Juli 2021 bewerben, um im September mit der kostenfreien ESC-Umsetzungsberatung zu starten. Kommunen, die noch keine Orientierungsberatung haben, können sich diese über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördern lassen und sich dann für eine spätere Runde bewerben. Mehr erfahren

„Klimaschutz zum Ausprobieren!“ – Simulationslabore für Kommunen

Sie möchten ein konkretes Klimaschutzprojekt umsetzen oder suchen nach guten Ideen und Ansätzen aus anderen Kommunen? Das NKI-Projektteam „Klimaaktive Kommune“ am Difu unterstützt Sie dabei! In Simulationslaboren erarbeiten die Kolleg*innen gemeinsam mit Ihnen einen zielführenden Fahrplan für Ihr individuelles Klimaschutzprojekt. Das kostenfreie Angebot richtet sich insbesondere an Mitarbeiter*innen kommunaler Verwaltungen und weitere Akteur*innen. Mehr erfahren

Kommunen für Klimaneutralität – UN-Kampagne „Race to Zero“

Um ihre Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen zu erfüllen, müssen Staaten ihre Treibhausgasemissionen weiter deutlich reduzieren. Dafür braucht es unterstützende Maßnahmen auf lokaler und regionaler Ebene. Als Gastgeber der UN-Klimakonferenz COP26 im November verfolgen Großbritannien, Italien und UNFCCC mit der UN-Kampagne „Race to Zero“ daher einen gesamtgesellschaftlichen Ansatz: Städte, Regionen, Unternehmen und Investor*innen sollen auf wissenschaftlich fundierter Basis Ziele setzen und Klimaschutz­maßnahmen vor Ort umsetzen und damit auch den Ehrgeiz der Politik steigern. Mehr erfahren