Newsletter

Neues vom SK:KK

Ausgabe 02/2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

Klimaschutz – gewusst wie! Diesem Motto folgt unser Praxisleitfaden „Klimaschutz in Kommunen“, der jetzt in der dritten Auflage erschienen ist. Der Leitfaden unterstützt Kommunen strukturiert im Klimaschutz vorzugehen und dient als Arbeitshilfe, Klimaschutzaktivitäten zu initiieren und durchzuführen. Er fasst Grundlagenwissen zusammen und zeigt vielfältige Handlungsmöglichkeiten im kommunalen Klimaschutz auf – inklusive zahlreicher Praxisbeispiele, Literatur- und Internettipps sowie Hintergrundinformationen und Checklisten.

Für Kommunen und kommunale Akteure, die direkt mit Klimaschutzmaßnahmen loslegen wollen:  Das Antragsfenster für die Kommunalrichtlinie ist noch bis zum 31. März 2018 geöffnet. Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 030 39001 170 oder per E-Mail unter skkk@klimaschutz.de. Sie möchten sich von anderen Kommunen inspirieren lassen? Hier geht es zu unseren Praxisbeispielen auf www.klimaschutz.de.

Nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Lesen!

Mit herzlichen Grüßen aus Köln und Berlin

Ihr Team vom Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

 

AKTUELLES

Kleinserien-Richtlinie ab 1. März in Kraft

Das Bundesumweltministerium fördert ab März 2018 im Rahmen der NKI innovative Klimaschutztechnologien, die ein maßgebliches Klimaschutzpotenzial aufweisen, bisher jedoch erst im Kleinserien-Maßstab produziert werden. Ziel ist es, dass sich die geförderten Technologien nachhaltig im Markt etablieren können und dass ihr Klimaschutzbeitrag auf diese Weise ansteigt. Die Förderung umfasst 5 Module. Mehr erfahren

 

Klima- und Energiescouts - Difu bildet Azubis in Kommunen weiter!

Wie können die Themen Klimaschutz und Energieeinsparung nachhaltig in Verwaltungen verankert werden? Beispielsweise durch Auszubildende. Das Difu führt daher seit dem 1. Januar 2018 das Projekt „Kommunale Klima- und Energiescouts“ durch und richtet sich an junge Menschen in Kommunen, die auch Multiplikatoren sein können. Damit werden engagierte Auszubildende qualifiziert, eigene Klimaschutzaktivitäten in ihrem Arbeitsalltag umzusetzen. Das Difu sucht Städte, Gemeinden und Landkreise, die interessierte Azubis zu Klima- und Energiescout qualifizieren lassen möchten. Mehr erfahren

 

WUSSTEN SIE SCHON, …

dass das Antragsfenster zu Kommunalrichtlinie noch bis zum 31. März geöffnet ist, Sie aber Anträge für die Förderschwerpunkte Klimaschutzmanagement und Energiesparmodelle in Schulen und Kitas das ganze Jahr über stellen können? Bei Fragen zur Richtlinie, zur Antragsberechtigung oder zu anderen Fördermöglichkeiten im kommunalen Klimaschutz erreichen Sie uns telefonisch unter 030 39001 170 oder per E-Mail unter skkk@klimaschutz.de.

 

VERANSTALTUNGEN

Webinar der Fahrradakademie: Netzplanung – von der systematischen Planung bis zur Realisierung (Dienstag, 20. März 2018, 14:00–15:30 Uhr)

Wer Radverkehrsnetze plant und realisiert, muss viele Einzelkomponenten berücksichtigen: etwa Radverkehrsanlagen, Wegweisung, Fahrradabstellanlagen und Durchgängigkeit des Netzes. Das Webinar der Fahrradakademie vermittelt Wissen, um Netzplanung für den Alltags- und den Freizeitradverkehr sowie die Integration mit dem ÖPNV zu erarbeiten. Mehr erfahren


Difu-Webinar: Lokale Partnerschaften für den Klimaschutz etablieren (Freitag, 23. März 2018, 10:00–12:00 Uhr)

Ohne engagierte Einzelpersonen ist Klimaschutz vor Ort nicht denkbar. Das Webinar zum Projekt „Schlüsselakteure bewegen kommunalen Klimaschutz“ zeigt auf Basis aktueller Fallstudienergebnissen, wie es gelingen kann, diese Personen für dieses gesellschaftliche Handlungsfeld zu aktivieren. Mehr erfahren


SK:KK vor Ort: 23. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement (Montag, 9. April und Dienstag, 10. April 2018 I Stuttgart)

Wie sieht die CO2-Bilanz Deutschlands im Jahr 2050 aus? Welche Entscheidungen im kommunalen Energiemanagement müssen Kommunen heute treffen, damit diese langfristig Wirkung zeigen? Wie Kommunen mit diesen Herausforderungen umgehen und welche Unterstützung sie dabei beispielsweise vom Bund bekommen, ist das Thema des diesjährigen Fachkongresses. 18 Themenworkshops, Exkursionen und ein intensiver Fachaustausch  erwarten Sie. Veranstalter sind das Difu und die Gastgeberstadt Stuttgart. Mehr erfahren


Webinar der Fahrradakademie: Radwegebenutzungspflicht – Empfehlungen für eine kommunale Handlungsstrategie (Dienstag, 17. April 2018, 14:00–15:00 Uhr)

Für die Kommunen besteht die umfangreiche Aufgabe, das komplette Radverkehrsnetz auf Benutzungspflicht zu prüfen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Aufhebung der allgemeinen Radwegebenutzungspflicht in der breiten Bevölkerung bekannt wird, um Konflikte zu vermeiden.
Im Webinar werden rechtliche Vorgaben sowie die Anforderungen an Radwege mit und an jene ohne Benutzungspflicht erläutert. Die Ausführungen werden durch Praxisbeispiele veranschaulicht. Mehr erfahren


SK:KK vor Ort: Fachmesse für berufliche Rehabilitation & Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen (Mittwoch bis Samstag, 18.–21. April 2018 I Nürnberg)

Auf der Werkstätten:Messe steht die Inklusion von Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt. Was ist Inklusion und wie kann diese umgesetzt werden? Was muss sich hierfür in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ändern? Und vor allem: Wie sehen das die Menschen mit Behinderung selbst? Das SK:KK referiert am 20. April zu Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangebote für Klimaschutz in Werkstätten. Mehr erfahren


SK:KK Fachaustausch beim Netzwerktreffen der kommunalen Klimaschutzmanager/innen (Mittwoch, 16. Mai 2018 I Mannheim)

Wie gelingt es, dauerhaft personelle Ressourcen in Kommunen zu verankern?
Dieses Jahr möchten wir Perspektiven für die Verstetigung von Klimaschutzmanagerinnen und -managern mit Akteurinnen und Akteuren aus Bund, Ländern und Kommunen diskutieren. An den Thementischen stehen Best-Practice-Beispiele aus der kommunalen Klimaschutzpraxis im Fokus. Mehr erfahren


Difu/UBA: Gemeinsame Fachtagung „kommunal mobil 2018:Straßen und Plätze neu entdecken - Verkehrswende gemeinsam gestalten" (Donnerstag, 7. Juni und Freitag, 8. Juni 2018 I Dessau-Roßlau)

Wie muss der öffentliche Raum gestaltet sein, dass Menschen gerne zu Fuß gehen, Radfahren oder den ÖPNV nutzen? Wie können die Ansprüche der unterschiedlichen Nutzerinnen und Nutzer an den städtischen Raum gerecht und zukunftsfähig berücksichtigt werden? Kommunal mobil 2018 informiert über Lösungen und Strategien, um Plätze und Straßen umzugestalten und gleichzeitig bürgerschaftliches Engagement einzubinden. Mehr erfahren
 

Save the date
Merken Sie sich bereits jetzt folgende Termine für 2018 vor:

  • Seminarreihe der Fahrradakademie „Sicherer Radverkehr - Grundlagen und Praxisbeispiele“
    Mittwoch, 21. März, in Augsburg
    Mittwoch, 11. April, in Düsseldorf
    Dienstag, 17. April, in Erfurt
    Dienstag, 24. April, in Oldenburg (mehr erfahren)
  • Fachtagung: Energieeffizienz und Klimaschutz in Kommunen
    Freitag, 20. April 2018, in Hamm (mehr erfahren)
  • Seminarreihe der Fahrradakademie „Radverkehr ganz groß in Klein- und Mittelstädten“
    Dienstag und Mittwoch, 5./6. Juni, in Baunatal
    Dienstag und Mittwoch ,12./13. Juni, in Oberhaching
    Dienstag und Mittwoch , 27./28. Juni, in Brühl (mehr erfahren)

 

SONSTIGES

Projekt: KLIMARETTER- LEBENSRETTER

Energie sparen, Verantwortung übernehmen und gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Das ist das Ziel des Projektes KLIMARETTER – LEBENSRETTER!  Und mitmachen ist ganz einfach: Melden Sie sich mit Ihrem Unternehmen an, wählen Sie Ihre Klimaretter-Aktionen aus und sparen allein oder im Team im spielerischen Wettbewerb CO2. Schon viele kleine Maßnahmen können zu einer deutlichen Klimaentlastung beitragen. Machen Sie mit! Mehr erfahren


Jetzt bewerben!

Der Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ läuft. Kommunen und Regionen sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit ihren vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu beteiligen. Bewerbungsschluss ist der 6. April 2018. Für die Auszeichnung der Gewinner stehen insgesamt 250.000 Euro Preisgeld und damit 25.000 Euro je Preisträger zur Verfügung. Mehr erfahren
 

Ideen und Vorschläge für neue Projekte im Klimaschutz gesucht?

Sie suchen Anregungen und Ideen, lokale Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen? Dann sind Sie bei der Klima-Bündnis-Datenbank für kommunalen Klimaschutz genau richtig. Hier finden Sie zahlreiche Projekte, die Ihnen Ideen und Anregungen zum Nachahmen bieten. Mit der „Klimatour“ bietet die Datenbank zusätzlich ein gutes Instrument, mit dem Sie Rundgänge für die Bevölkerung vor Ort unkompliziert planen und damit für Klimaschutz werben können. Machen Sie mit und tauschen Sie Ihre Ideen aus! Mehr erfahren


Klima-Bündnis bietet Treibhausgasbilanzierung für Mitgliedskommunen an

Über 330 Kommunen sind bereits auf den Klimaschutz-Planer umgestiegen. Das Klima-Bündnis möchte auch weitere Kommunen beim Übergang auf das vereinseigene Monitoringinstrument unterstützen. Kommunen können mit dem Klimaschutz-Planer Endenergieverbräuche und Treibhausgasemissionen quantitativ betrachten, ihre Bilanzierungsergebnisse mit anderen Kommunen vergleichen und Klimaschutzaktivitäten qualitativ erfassen. Mehr erfahren


Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde

Ab 8. März 2018 können sich Städte, Gemeinden und Landkreise/Regionen (erneut) fürs STADTRADELN anmelden. Bis dato haben Kommunen in Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und im Saarland die Chance auf eine Landesförderung der Teilnahmegebühren von bis zu 100 %. Mit Brandenburg, Hessen, Sachsen und Thüringen laufen derzeit noch Gespräche über eine finanzielle Unterstützung der entsprechenden Kommunen beim STADTRADELN 2018. Neuigkeiten hierzu werden auf der Webseite der Kampagne veröffentlicht. Mehr erfahren