Newsletter

Neues vom SK:KK - Antragsfenster der Kommunalrichtlinie oeffnet am 1. Juli

Liebe Leserin, lieber Leser,


bisher sind in diesem Jahr im Rahmen der Kommunalrichtlinie mehr als 1.500 Förderanträge mit einer Fördersumme von mehr als 74 Millionen Euro und einer Vorhabensumme von mehr als 222 Millionen Euro eingereicht worden – ein voller Erfolg! Das zeigt uns: Klimaschutz ist weiter ein Dauerbrenner in deutschen Kommunen.


Deswegen geht es ab dem 1. Juli 2017 weiter. An diesem Tag öffnet das zweite Antragsfenster der Kommunalrichtlinie für dieses Jahr. Bis zum 30. September 2017 können Sie Ihre Förderanträge beim Projektträger Jülich einreichen. Bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten, stehen wir gerne mit unserer Beratungshotline (030 39001-170) oder unserer E-Mail-Adresse: skkk@klimaschutz.de beiseite.


Darüber hinaus können Anträge für die Förderschwerpunkte Klimaschutzmanagement und Energiesparmodelle in Schulen und Kitas weiter ganzjährig gestellt werden. Außerdem können neben Kommunen auch andere Institutionen – wie Bildungseinrichtungen, mehrheitlich kommunale Unternehmen, Sportvereine und Religionsgemeinschaften– von der Förderung der Kommunalrichtlinie profitieren.


Die aktuellen Förderbedingungen der Kommunalrichtlinie sowie ausführliche Merkblätter finden Sie hier. Zudem haben wir Praxisbeispiele für unterschiedliche Förderschwerpunkte zusammengestellt. Lassen Sie sich davon für Ihren eigenen Förderantrag inspirieren.

Weitere Neuigkeiten und Highlights finden Sie auf unserer Internetseite.


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Antragstellung!

Herzliche Grüße aus Köln und Berlin

Ihr Team vom Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)