Newsletter

Newsletter 09/2017

Neues aus der Nationalen Klimaschutzinitiative

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie möchten finanzielle Unterstützung im Rahmen des Förderaufrufs „Innovative Klimaschutzprojekte“ beantragen? Dann sollten Sie sich beeilen! Reichen Sie noch bis zum 15. September Ihre Projektskizze beim Projektträger Jülich (PtJ) ein. Kommunen und kommunale Akteure, die Förderanträge im Rahmen der Kommunalrichtlinie stellen möchten, haben noch bis Ende des Monats Zeit. Die Frist endet am 30. September.

Spüren Sie es auch? Langsam aber sicher neigt sich der Sommer 2017 seinem Ende zu. Falls die kühleren Temperaturen Sie nun daran erinnern, dass Sie doch längst Ihre Kälte- und Klimaanlagen modernisieren wollten: Auf www.klimaschutz.de/förderrechner steht Ihnen nun ein praktischer Online-Förderrechner zur Verfügung. Damit können Sie schnell und einfach den Betrag ermitteln, mit dem Sie das Bundesumweltministerium bei der Neuerrichtung, Voll- und Teilsanierung von Kälte- und Klimaanlagen oder bei der Errichtung von Kälte- und Wärmespeichern finanziell unterstützt.

Und sollten Sie planen, Ihr Gebäude mit nachhaltigen Materialien zu dämmen: Die neue Internetseite der Kampagne „Natürlich Dämmen – Klimaschutz zieht ein“ informiert umfassend und unabhängig rund um das Thema ökologische Dämmstoffe.

Projekte wie „Klima°Trax“ oder „Klasse Klima – heißkalt erwischt“ zeigen: Das Konzept „Spielen & lernen“ erfreut sich wachsender Beliebtheit in der Umweltbildung. Jetzt greift mit „Escape Climate Change“ ein weiteres Projekt die Idee auf. Wie man die Themen Sicherheit im Straßenverkehr, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sinnvoll verknüpfen kann, zeigt der Verkehrsclub Deutschland mit dem Buch „50 Spiele für mobile Kinder“.

Herzliche Grüße aus Berlin,

Ihr Redaktionsteam der Nationalen Klimaschutzinitiative

Aktuelles aus den Förderprogrammen

Förderaufruf Innovative Klimaschutzprojekte endet am 15. September

Sie möchten einen Antrag auf finanzielle Unterstützung im Rahmen des Förderaufrufs „Innovative Klimaschutzprojekte“ stellen? Dann reichen Sie Ihre Projektskizze noch bis zum 15. September beim Projektträger Jülich (PtJ) ein!

Kommunalrichtlinie: Noch bis 30. September Förderanträge stellen

Ob für Klimaschutzmaßnahmen in Rechenzentren oder die Umrüstung von weißer Ware in Schul-, Lehrküchen und Kitas: Bis zum 30. September 2017 können Kommunen und kommunale Akteure im Rahmen der Kommunalrichtlinie eine Förderung für Klimaschutzprojekte beantragen, die zur Minderung von Treibhausgasemissionen beitragen.

Neues aus den Projekten

Eiskalt berechnen

Sie möchten Ihre Kälte- und Klimaanlagen modernisieren? Berechnen Sie jetzt einfach und schnell Ihren möglichen Förderbetrag - mit unserem praktischen Online-Förderrechner.

Buch mit Spielideen für mobile Kinder veröffentlicht

Mit dem Buch „50 Spiele für mobile Kinder“ unterstützt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Erzieherinnen und Erzieher bei der Mobilitätsbildung von Kindern. Das Buch enthält Ideen, um Kindern spielend Sicherheit und Nachhaltigkeit in der Mobilität beizubringen.

Haushalte in Trier profitieren vom Stromspar-Check

Der Stromspar-Check Kommunal hilft Haushalten mit geringem Einkommen beim Energiesparen. In Trier hat sich jetzt der erste kommunale Lenkungskreis aus Vertreterinnen und Vertretern von Verwaltung, Organisationen der Verbraucherberatung und Wirtschaft im Projekt gegründet.

Natürlich Dämmen

Mit ökologischen Materialien Gebäude effektiv dämmen – alle wichtigen Informationen dazu bietet die neue Internetseite der Kampagne „Natürlich Dämmen – Klimaschutz zieht ein“.

Abschlussbericht zum Projekt KomRev erschienen

Im Projekt KomRev wurden effiziente Energienutzungs- und Versorgungskonzepte am Beispiel der Stadt Rheine entwickelt. Mit einer sinnvollen Vernetzung der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr soll eine weitgehend CO2-„freie“ Energieversorgung im Jahr 2050 erreicht werden.

Neue Projektbeschreibungen auf klimaschutz.de

Escape Climate Change

Das Projekt überführt das Thema Klimaschutz in einen spielerischen Wettlauf gegen die Zeit und entwickelt dazu ein interaktives Spiel für Schulen im gesamten Bundesgebiet. Das Konzept basiert auf der Idee der „Escape Games“, bei denen es einer Kleingruppe gelingen muss, im Rahmen einer vorgegebenen Zeitspanne ein komplexes Rätsel zu lösen, um aus einem Raum zu entfliehen.

SchoEDL

Das Projekt SchoEDL hat innovative Energiedienstleistungen Eigentümerinnen und -eigentümer von Wohngebäuden entwickelt – für mehr Energieeffizienz und weniger CO2-Emissionen.