Projekt

Ich entlaste Städte

Das Lastenrad-Testangebot für gewerbliche und öffentliche Nutzer
Wirtschaft
Logo des Projekts "Ich entlaste Städte"
© DLR
Trotz erheblicher Potenziale spielen Lastenräder im städtischen Güterverkehr bislang eine untergeordnete Rolle. Dieses Projekt bietet Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, den Einsatz von Lastenrädern über einen längeren Zeitraum zu testen. Gleichzeitig werden die damit verbundenen Klimawirkungen abgeschätzt.
Projektinformationen
Förderprogramm 
Projektnehmer 
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung
Projektlaufzeit 
01. Jan. 2017 bis 31. Dez. 2019
Förderkennzeichen: 
03KF0066
Fördersumme in € 
1.824.195
  • Verschiedene Modelle von Lastenrädern des Projekts "Ich entlaste Städte"
    © DLR
  • Die Lastenräder in Aktion
    © DLR
  • Verschiedene Modelle von Lastenrädern des Projekts "Ich entlaste Städte"
  • Die Lastenräder in Aktion

Auf einen Blick

Das Testangebot soll ein Bewusstsein für das Lastenrad als Transportmittelalternative bei gewerblichen und öffentlichen Nutzern schaffen. Während der Testphase erfolgt eine wissenschaftliche Begleituntersuchung, die deren Nutzerakzeptanz analysiert und die Auswirkungen auf Verkehr und Umwelt untersucht.

Das Projekt spricht sowohl Unternehmen der Privatwirtschaft als auch kommunale Einrichtungen an, die eigene Transporte oder Transferfahrten durchführen und Interesse am Einsatz von Lastenrädern haben.

“Ich entlaste Städte“ wird durch das Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) koordiniert und von einem Netzwerk aus Praktikern und ideellen Partnern unterstützt.

Ziele

Die Projektziele umfassen:

  • ein bundesweites Bewusstsein für den professionellen Einsatz von Lastenrädern schaffen
  • 150 Lastenrädern für Gewerbetreibende zum mehrmonatigen Test bereitstellen
  •  Nutzerakzeptanz, Fahrzeugeinsatz und Umwelteffekte wissenschaftlich aus- und bewerten

Das Vorhaben ersetzt Fahrten mit Verbrennungsmotoren durch den klimaschonenden Einsatz von Lastenrädern und trägt so zur Senkung von Treibhausgasemissionen bei.

Projektablauf

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen: Eine mehrmonatige Vorbereitungsphase, dem rund 2-jährigen Testzeitraum mit einem Lastenrad-Verleih an mehrere Hundert Unternehmen und Einrichtungen sowie Ende 2019 eine Nachbereitungsphase. Im Projekt werden Erhebungen vor, während und nach dem jeweiligen Testzeitraum bei den teilnehmenden Nutzern durchgeführt.

Zusätzlich bietet das Webportal www.lastenradtest.de hilfreiche Informationen für (potenzielle) Nutzer und Multiplikatoren und es werden deutschlandweit Informationsveranstaltungen durchgeführt.

Link zum Beitrag des Hessischen Rundfunks

Fazit

Seit dem Testbeginn im Jahr 2017 haben über 400 Unternehmen und Institutionen an dem Forschungsprojekt teilgenommen.

Erste Ergebnisse zeigen, dass die Lastenräder bei zwei von drei Fahrten anstelle von Pkw oder leichten Nutzfahrzeugen eingesetzt wurden. Die Hälfte der Teilnehmer erwägt am Ende der Testphase ein eigenes Lastenrad zu kaufen oder kauft es sofort.

Die gesammelten Projektergebnisse werden in der Nachbereitungsphase ausgewertet. Der Abschlussbericht liegt zum Ende des Projektes vor. 

Weitere Informationen und eine direkte Bewerbungsmöglichkeit für interessierte Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen finden Sie auf der Projekthomepage www.lastenradtest.de

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung

50.8504427
7.111735
Linder Höhe
Köln
  • Bundesweit
51147
Lasten klimaschonend transportieren
Pilotfahrer für Lastenräder gesucht
Lastenrad-Roadshow: Aufsatteln und Probefahren
NKI-Sommertour macht Station beim Tag der offenen Tür des Bundesumweltministeriums in Berlin
Wer will Lastenräder testen? - Bewerbungen bis September 2019 möglich