Innovative Klimaschutzprojekte

Klimaschutz braucht Innovation

Der Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte ergänzt seit 2011 die spezifischen Förderprogramme der NKI. Im Zentrum steht die Förderung von Beratung, Know-how-Transfer, Kapazitätsaufbau, Erfahrungsaustausch, Vernetzung und Qualifizierung. Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu allen laufenden und abgeschlossenen Projekten.

FILTERN
166 Ergebnisse
Projekt Zuwendungsempfänger
01. Feb. 2019 bis 31. Jan. 2022
Bei "Klasse Klima 2.0 - Her mit der coolen Zukunft!" ziehen alle an einem Strang: Jugendverbände, Schulen und Hochschulen arbeiten zusammen, um einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dabei wird mittels Peer-to-Peer-Education die Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler einerseits sowie das Engagement der Studierenden dank Service Learning andererseits gestärkt.

BUNDjugend, netzwerk n

01. Jan. 2019 bis 31. Dez. 2021
In dem Planspiel PlEnergy agieren Jugendliche wie in einem Kommunalparlament. Sie bauen Wissen zum Klimaschutz und zur Energiewende auf und entwickeln dazu Ideen, die sich vor Ort umsetzen lassen. Das Zusammenspiel mit Aktiven der Kommunalpolitik motiviert sie, die Zukunft in demokratischen Prozessen mitzugestalten.

Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH

01. Jan. 2019 bis 31. Dez. 2021
Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund werden zu Klimabotschafterinnen und -botschaftern qualifiziert, um als vom Klimawandel betroffene Vermittlerinnen und Vermittler in Bildungseinrichtungen dem Klimaschutz ein Gesicht zu geben und über einen interkulturellen Austausch mögliche Klimaschutzmaßnahmen zu initiieren.

Bildungszentrum Jugendwerkstatt Felsberg e.V., Deutsche KlimaStiftung, Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

01. Nov. 2018 bis 31. Okt. 2021
Im Projekt „Ausgepackt“ setzen sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit Verpackungen, ihrem Einsparpotenzial, klimafreundlichen Materialien (insbesondere aus nachwachsenden Rohstoffen) und Mehrweglösungen auseinander und entwickeln gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen kreative und klimafreundliche Ideen für die Zukunft.

LizzyNet gGmbH und Wissenschaftsladen Bonn e.V.

01. Jun. 2018 bis 31. Mai. 2021
Kommunen spielen eine zentrale Rolle, um die kurz-, mittel- und langfristigen Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen. Das Projekt erarbeitet ein umfassendes Paket unterschiedlicher Methoden und Formate, das Kommunen in die Lage versetzt, ihr Klimaschutzpotenzial bestmöglich auszuschöpfen.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

01. Jan. 2019 bis 31. Jan. 2021
Klimaschutz sollte in allen Schulfächern thematisiert werden – auch und gerade im Sportunterricht, denn dort findet die Auseinandersetzung mit der Umwelt direkt statt. "Klima bewegt!" zeigt Sportlehrkräften Wege auf, wie sie Klimaschutzthemen im Sportunterricht aufgreifen und so zu klimabewusstem Verhalten ihrer Schülerinnen und Schüler beitragen können.

Technische Universität München

01. Jan. 2018 bis 31. Dez. 2020
Transport ist der einzige Bereich in der EU, der trotz aller Effizienzstrategien kontinuierlich steigende CO2-Emissionen verzeichnet. Er trägt daher in wachsendem Maße zum Klimawandel bei. Die Minderung des Transportaufkommens war bisher noch nicht im Fokus und stellt einen zentralen Ansatzpunkt im Projekt dar.

Holz von Hier gemeinnützige GmbH

01. Jan. 2018 bis 31. Dez. 2020
„KlikK aktiv“ verknüpft die Themen Klimaschutz und Ehrenamt in Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern durch die Aktivierung, Qualifizierung und Vernetzung ehrenamtlicher Klimaschutzpaten in drei Pilotregionen in Rheinland-Pfalz.

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH

01. Jan. 2018 bis 31. Dez. 2020
„Klimafreundlich pflegen“ erprobt modellhaft systematischen und ganzheitlichen Klimaschutz in stationären Pflegeeinrichtungen. So bezieht das Projekt sämtliche Emissionsbereiche eines Pflegeheims, also neben Strom und Heizung auch Verpflegung, Wäsche / Reinigung, Mobilität und Sonstiges mit ein.

AWO Bundesverband e.V.

01. Jan. 2018 bis 31. Dez. 2020
In vielen Kommunen gibt es bereits ein Klimaschutzmanagement, das Akteure innerhalb und außerhalb der Verwaltung zu Klimaschutzmaßnahmen motiviert. Diese Arbeit ist oft kräftezehrend und eindimensional. „KöP“ trägt dazu bei, dass Klimaschutz als Querschnittsaufgabe bei allen Akteuren eine Selbstverständlichkeit werden kann.

ifeu – Institut für Energie – und Umweltforschung Heidelberg, Klima-Bündnis e.V.