Innovative Klimaschutzprojekte

Klimaschutz braucht Innovation

Der Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte ergänzt seit 2011 die spezifischen Förderprogramme der NKI. Im Zentrum steht die Förderung von Beratung, Know-how-Transfer, Kapazitätsaufbau, Erfahrungsaustausch, Vernetzung und Qualifizierung. Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu allen laufenden und abgeschlossenen Projekten.

FILTERN
Projektlaufzeit
211 Ergebnisse
Projekt Zuwendungsempfänger
01. Jul. 2017 bis 30. Jun. 2020
Durch die Nutzung von Mehrwegflaschen und -bechern statt Einwegprodukten können wertvolle Ressourcen und somit auch CO2–Äquivalente eingespart werden. Das Projekt richtete sich an die Zielgruppen Verbraucher*innen, Unternehmen und Kommunen. Ziel war es, eine stärkere Auseinandersetzung mit Mehrweg und die Aufklärungsarbeit zum Thema zu fördern.

Deutsche Umwelthilfe e.V.

01. Jan. 2017 bis 30. Jun. 2020
Das Projekt hat einen Handlungsleitfaden erarbeitet, mit welchem zwei Verfahrenskonzepte zur dezentralen energetischen Verwertung von Neophyten mit Restbiomassen vorgeplant werden können. Zentrales Element ist die Gründung eines Netzwerks bestehend aus Projektbeteiligten. Am Standort eines Zoos in Nordrhein-Westfalen wurde ein Anlagenkonzept erfolgreich eingeplant.

abc advanced biomass concepts GmbH

01. Jun. 2017 bis 31. Mai. 2020
Urlaub machen, ohne dafür ins Flugzeug steigen zu müssen, Abenteuer erleben, die sich vor der eigenen Haustür ereignen – das Projekt „Katzensprung. Kleine Wege. Große Erlebnisse.“ steht für klimaschonendes Reisen mit größtmöglichem Erlebnisfaktor. Über 50 nachhaltige Reiseziele haben die vier Projektpartner hierfür auf dem Portal www.katzensprung-deutschland.de gesammelt.

Verband Deutscher Naturparke (VDN) e.V.

01. Nov. 2016 bis 30. Apr. 2020
Aufbau eines Kompetenzzentrums für Klimaschutz im Netzwerk mit der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. und dem Freilichtmuseum Hessenpark sowie den Städten Bleicherode, Hann. Münden, Schiltach und Wolfhagen. Zentrales Ziel: Die bisher geringe Rate energetischer Sanierung von Fachwerkgebäuden in Deutschland signifikant zu steigern.

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V.

01. Jan. 2018 bis 31. Mär. 2020
Herkömmliche Kältemittel verursachen beträchtliche Emissionen von CO2. Durch den Einsatz natürlicher Kältemittel können diese eingespart werden. Mit dem Projekt sollen nachhaltiger Kälte- und Wärmetechnologien auf Basis natürlicher Kältemittel gefördert werden.

Deutsche Umwelthilfe e.V.

01. Apr. 2017 bis 31. Mär. 2020
Im Rahmen des Vorhabens „Klima-KomPakt“ wurden zwei Kernfragen des kommunalen Klimaschutzes aufgegriffen: Wie lässt sich ein Klimaschutzmanagement (KSM) in Kommunen dauerhaft realisieren und verstetigen? Wie lassen sich wirkungsvolle Beteiligungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten im kommunalen Klimaschutz gestalten?

ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH, nextpractice GmbH, Dr. Minu Hemmati Consulting

01. Mär. 2017 bis 29. Feb. 2020
Das Projekt „Natürlich dämmen - Klimaschutz zieht ein (KlimaZ)“ möchte die Transparenz und Akzeptanz im Bereich Dämmstoffe erhöhen, insbesondere für Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (NawaRo). Die Verbraucher*innen sollen mithilfe des Projekts individuell beurteilen können, welches Dämmmaterial für ihr Vorhaben geeignet ist.

Deutsche Umwelthilfe e.V.

01. Jan. 2017 bis 29. Feb. 2020
Sparsame Leuchtmittel und der richtige Umgang mit Beleuchtung tragen zum Klimaschutz bei. Zu diesem Thema bildet der „LEDLaufsteg“ eine einzigartige Forschungs- und Demonstrationsstrecke. Unterschiedliche Abschnitte stellen energieeffiziente LED-Beleuchtungskonzepte vor und animierten so zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Licht und Energie.

Technische Universität Berlin

01. Jan. 2017 bis 15. Feb. 2020
Um die Anzahl der Bildungsangebote zum Thema Klimaschutz zu erhöhen, wurde ein bundesweites Netzwerk aus 16 „BildungszentrenKlimaschutz“ aufgebaut. Die Mitglieder tauschten sich über Aktivitäten aus und entwickelten gemeinsam Ideen weiter.

Förderverein NaturGut Ophoven Leverkusen e.V.

01. Feb. 2016 bis 31. Dez. 2019
Das Vorhaben „Klimaprofi für den Mittelstand“ initiiert Projekte in den genannten Zielbereichen. Zielgruppe sind die 320 Verbundgruppen des MITTELSTANDSVERBUNDES sowie deren 230.000 kleine und mittlere Anschlusshäuser. Erreicht werden sie durch regelmäßige Kommunikation über die fundierten Klimaschutzberatungen und Energieeffizienzmaßnahmen in den Pilotbranchen.

DER MITTELSTANDSVERBUND - ZGV e.V.