Projekt

Lastenradeln in den Nachbarschaften

Klimafreundliche Mobilität durch freie Lastenräder in Essen
Verbraucher
© ADFC Essen e.V.
Lastenräder stellen eine wichtige Alternative für den klimafreundlichen innerstädtischen Warentransport dar. Der Verein Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Essen e.V. stellt ein kostenloses Verleihsystem bestehend aus neun Lastenrädern und zwei Lastenanhängern zur Verfügung. Das nachbarschaftlich organisierte Projekt befähigt Anwohnerinnen und Anwohner nachhaltige Mobilität im Alltag zu praktizieren.
Projektinformationen
Förderprogramm 
Projektnehmer 
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Essen e.V.
Projektlaufzeit 
01. Jul. 2017 bis 30. Jun. 2019
Förderkennzeichen: 
03KKW0038
Fördersumme in € 
54.537
  • In Essen können sich private Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei ein Lastenrad leihen.
    © Wolfgang Weidtmann
  • Lastenradeln in der Nachbarschaft - der ADFC Essen macht es möglich.
    © ADFC Essen e.V.
  • Ein Mann fährt auf einem grünen Lastenrad.
  • Ein grünes Lastenrad des ADFC steht vor einem Geschäft.

Auf einen Blick

Klimafreundliche Mobilität und ein CO2-neutraler Warentransport werden in ausgewählten Essener Nachbarschaften durch die Bereitstellung von Lastenrädern ermöglicht.
Der Verein Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Essen e.V. bietet in Kooperation mit dem Essener Projekt VeloCityRuhr und der Transition Town Initiative Essen im Wandel ein nachbarschaftlich organisiertes Verleihsystem in sechs Quartieren Essens an. Es stehen insgesamt neun Lastenräder und zwei Lastenanhänger kostenfrei zur Verfügung. Privatpersonen und Einrichtungen stehen als Stadtteilpaten für die Bereitstellung und Ausgabe der Lastenräder bereit. Durch die flächendeckenden und regelmäßig wechselnden Zugangspunkte und das Onlinebuchungssystem kann eine breite Verfügbarkeit für alle Anwohnerinnen und Anwohner gewährleistet werden.
Die unterschiedliche Ausstattung der Lastenräder mit Planen, Transportboxen, Spanngurten und Kindersitzen ermöglicht einen flexiblen Einsatz im Alltagsleben der Bürgerinnen und Bürger. Einkäufe, Transporte und selbst kleinere Umzüge können mit dem Lastenrad statt mit dem Auto erledigt werden. Über Veranstaltungen sowie Test- und Mit-Mach-Aktionen werden die Anwohnerinnen und Anwohner darin bestärkt tägliche Wege klimafreundlich zu gestalten. Eine breite Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung mit weiteren Initiativen tragen zur Sichtbarkeit klimafreundlicher Mobilität im Alltagshandeln bei.

Ziele

Das Lastenradverleihsystem soll Anwohnerinnen und Anwohnern einen unkomplizierten und kostenfreien Zugang zu Lastenrädern bieten. Damit schafft es eine niedrigschwellige Gelegenheit, das Transportgerät als Alternative zum privaten PKW kennenzulernen und eventuelle Hemmnisse im Gebrauch abzubauen. Dies fördert eine Verhaltensänderung der Anwohnerinnen und Anwohner in der alltäglichen Verkehrsmittelwahl und führt zur Senkung der verkehrsinduzierten Treibhausgasemissionen.

Fazit

Die qualitative Stärkung und der Ausbau der lokalen Radverkehrsinfrastruktur tragen zu einer lebenswerten und klimafreundlichen Stadt bei. Stetig steigende Nutzerzahlen und die Planung weiterer Lastenräder verdeutlichen das Interesse an klimafreundlicher Mobilität in Essen.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Essen e.V.

51.45592
7.01633
Kopstadtplatz
Essen
  • Nordrhein-Westfalen
45127