Projekt

Licht-LAB-Laufsteg

Ausbau des LEDLaufstegs als Bildungs- und Kompetenzzentrum für ressourcenschonende Energienutzung in der Beleuchtung
Kommunen
Bildung
Das Projekt Licht-LAB-Laufsteg vermittelt anschaulich die Bedeutung von Licht für den Klimaschutz und animiert zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dieser Ressource.
Projektinformationen
Förderprogramm 
Projektnehmer 
Technische Universität Berlin
Projektlaufzeit 
01. Jan. 2017 bis 31. Dez. 2019
Förderkennzeichen: 
03KF0046
Fördersumme in € 
319.692
  • LED Laufsteg mit Spektrum
    © TU Berlin, Fachgebiet Lichttechnik

Auf einen Blick

Um die Verbreitung energieeffizienter Beleuchtungslösungen zu fördern, macht das Projekt das Einsparpotenzial LED-Lampen mit Hilfe pädagogischer Konzepte sowohl für Kommunen als auch für Schülerinnen und Schüler erleb- und begreifbar. Dazu finden spezielle Lernaktionen und Führungen auf dem LEDLaufsteg - der Forschungstrecke des Fachgebietes Lichttechnik auf dem Gelände des Technikmuseums Berlin – und am Fachgebiet selbst statt: Beleuchtungsanlagen können selbst gesteuert, Energieverbräuche berechnet und Lichtqualität erlebt werden. Eine digitale Anzeigetafel wird den aktuellen Energie- und CO2-Bedarf verschiedener Beleuchtungslösungen anzeigen.

Ziele

Beleuchtung verbraucht circa 16 Prozent der gesamten elektrischen Energie. Eine flächendeckende Umstellung auf energieeffiziente LED-Beleuchtungslösungen ist daher von hohem klimapolitischem Interesse. So könnten in Deutschland bis zu 13 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden, wenn Kommunen, Industrie und Privathaushalte bei der Beleuchtung konsequent energieeffiziente Technologien einsetzen würden.

Die Verbreitung energieeffizienter LED-Beleuchtungstechnik zu fördern, ist Ziel des Projekts. Zusätzlich sollen die Zielgruppen für Belange des Klimaschutzes sensibilisiert werden.

Projektablauf

Im Rahmen des Projektes werden folgende Arbeitsschritte durchgeführt:

  • Lichttechnische Ausgestaltung des LEDLaufstegs zu einem innovativen Demonstrations- und Lehrlabor für die Wissensvermittlung
  • Energiemonitoring zur Darstellung der Energieeffizienz von LED-Leuchten
  • Konzeptentwicklung für den Lerndialog
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Umsetzung der Konzepte in Form von Workshops und geführten Touren über den LEDLaufsteg
  • Evaluation und Projektmanagement zur Optimierung und Steuerung des Vorhabens

Fazit

Regelmäßig finden am LEDLaufsteg Führungen für kommunale Vertreter statt; am Fachgebiet Lichttechnik können Schülerinnen und Schüler an Workshops teilnehmen. Zu Beginn des Jahres 2019 sollen 44 Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie 15 Führungen für Kommunen stattgefunden haben. Zwischenberichte werden fristgerecht erstellt.

Technische Universität Berlin

52.51499
13.327499999999986
Einsteinufer
Berlin
  • Berlin
10587