Projekt

Neue Impulse im kommunalen Klimaschutz

Unterstützungspaket für Einsteiger und Fortgeschrittene
Kommunen
Kommunen spielen eine zentrale Rolle, um die kurz-, mittel- und langfristigen Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen. Das Projekt erarbeitet ein umfassendes Paket unterschiedlicher Methoden und Formate, das Kommunen in die Lage versetzt, ihr Klimaschutzpotenzial bestmöglich auszuschöpfen.
Projektinformationen
Projektnehmer 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Projektkontakt 
Projektlaufzeit 
01. Jun. 2018 bis 31. Mai. 2021
Förderkennzeichen: 
03KF0068
Fördersumme in € 
561.000

Auf einen Blick

Das Unterstützungsangebot soll kommunale Akteure befähigen und motivieren, eigene Klimaschutzaktivitäten umzusetzen oder zu intensivieren. Mit Workshops, Publikationen und anderen Formaten steht das Projekt kontinuierlich mit Rat und Tat zur Seite und zeigt Handlungsfelder, Möglichkeiten, Methoden und Erfolgsbeispiele für gelungenen kommunalen Klimaschutz auf.

Ziele

Ziel ist es, die Klimaschutzpotenziale in den Kommunen auszuschöpfen. Dabei richtet sich das Vorhaben an Kommunen, die ihre Klimaschutzaktivitäten verstetigen und weiter ausbauen wollen sowie an Einsteigerkommunen, die sich neu im Klimaschutz engagieren.

Projektablauf

Das Unterstützungsangebot umfasst fünf Teilpakete:

  • Umsetzung leicht gemacht: „Digitale Rezeptbücher“ zur Umsetzung von Klimaschutzprojekten
  • Begeisterung wecken: „Klimaschutz-Shows“
  • Klimaschutz Integrativ: Themenhefte zum kommunalen Klimaschutz
  • Klimaschutz und Finanzierung: In-House-Workshops
  • Denkfabrik: Arbeitskreis Kommunaler Klimaschutz

Fazit

Das Vorhaben dient dazu, neue Impulse zum kommunalen Klimaschutz zu setzen und Anreize zu schaffen, um das Engagement im Klimaschutz entweder zu wecken oder dort zu stärken, wo es schon vorhanden ist.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

50.94377249999999
6.952163599999949
Auf dem Hunnenrücken
Köln
  • Bundesweit
50668
Weiterführende Informationen