Meldungen
27. Nov. 2017

100 Haushalte für 40 Prozent weniger CO2

KLiB mobilisiert Berliner Haushalte für Klimaschutz-Experiment
Verbraucher
Das Projekt „KLiB - Klimaneutral leben in Berlin“ will Berliner Haushalten dabei helfen, ihren CO2-Fußabdruck erheblich zu senken. Knapp 100 Haushalte sind schon dabei. Machen auch Sie mit!
  • © Klimaneutral leben in Berlin (KLIB)

„KLiB“ will demonstrieren, dass ein klimafreundlicher Konsum- und Lebensstil unter realen Bedingungen möglich ist. Knapp 100 Haushalte haben sich schon bereit erklärt, an dem Pilotprojekt teilzunehmen. Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

„KLiB“ unterstützt 100 Haushalte in Berlin dabei, ihre individuellen CO2-Emissionen um rund 40 Prozent gegenüber ihrem Ausgangswert zu Beginn des Projekts zu senken – innerhalb eines Jahres und in praktisch allen Lebensbereichen. Am 1. Dezember 2017 startet das Experiment. Machen auch Sie mit. Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie unter https://klimaneutral.berlin oder per E-Mail: klib@pik-potsdam.de

So funktioniert „KLiB“

Während der Versuchsphase werden die Haushalte wissenschaftlich begleitet und von Berliner Unternehmen und Organisationen mit klimafreundlichen Produkt- und Dienstleistungsangeboten unterstützt, darunter die Berliner Stadtreinigung (BSR), die Berliner Stadtwerke, nextbike, BioCompany, Greenpeace Energy oder die Energiegenossenschaft BürgerEnergie Berlin. Die Haushalte wählen aus den Angeboten der Unternehmen ihren individuellen Weg zum klimafreundlichen Handeln, und überprüfen ihren CO2-Fußabdruck mit einem eigens entwickelten Carbon-Tracker für Computer und mobile Endgeräte, der die Kauf- und Nutzungsdaten in CO2-Emissionen umrechnet.

Gleichzeitig werden neue Geschäftsmodelle entwickelt und getestet, die klimafreundlichen Konsum durch wettbewerbsfähige Produkt- und Dienstleistungsangebote leichter machen.

Das Projekt ist eingebettet in den Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung und das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) des Berliner Senats.