Meldungen
15. Jun. 2017

Bundesumweltministerium fördert Klimaretter-Projekt im Gesundheitswesen

Bundesweit teilnehmende Unternehmen aus dem Gesundheitssektor gesucht
Wirtschaft
Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium das dreijährige Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ der Stiftung viamedica mit rund 356.000 Euro. Das Projekt zielt auf die 5,2 Millionen Beschäftigten des Gesundheitswesens und motiviert diese durch ein Online-Tool spielerisch zu Klimaschutzaktionen am Arbeitsplatz.

Am 1. Juni 2017 startete die Stiftung viamedica ihr neues Projekt „Klimaretter - Lebensretter“. In dem Projekt werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitssektors zu Klimaschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz sensibilisiert und motiviert. Beteiligen können sich alle, egal ob Ärzte, Krankenschwestern, Krankenkassenangestellte oder Augenoptiker.

Das Projekt zeigt, wie gemeinsamer Klimaschutz im Kleinen in der Summe einen wesentlichen Beitrag leisten kann. Jede und jeder hat das Potenzial sich fürs Klima stark zu machen: Verzicht auf Stand-by-Modus, Treppensteigen anstatt Aufzugfahren oder Hände kalt waschen. In einem Online-Tool kann jeder Klimaretter seine Aktionen wählen, sammelt eingespartes CO2 und erhält seine positive Klimabilanz. Die Akteure des Gesundheitswesens übernehmen Verantwortung im Klimaschutz, stärken durch den spielerischen Wettbewerb ihrer Mitarbeitenden das interne Team-Building und reduzieren dazu noch die Energiekosten.

Die teilnehmenden Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitswesens erhalten von der Stiftung viamedica ein Paket mit einem komplett ausgearbeiteten Umweltprojekt zur internen Umsetzung, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt auf ihrem Weg zum Klimaretter zu begleiten. Begleitet wird das Projekt durch einen Wettbewerb zum Nationalen Klimaretter unter den Beschäftigten und den teilnehmende Einrichtungen.

Unternehmen aus der Gesundheitsbranche, die an der Teilnahme am Klimaretter-Projekt interessiert sind, können sich per E-Mail an info@viamedica-stiftung.de wenden.