Meldungen
05. Dez. 2018

Die NKI feiert 10-jährigen Jubiläum: Abschlussveranstaltung im Bundesumweltministerium

Kommunen
Verbraucher
Wirtschaft
Bildung
Die Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) beging am 28. November im Bundesumweltministerium mit einer bunten Veranstaltung ihr 10-jähriges Jubiläum. Grund zum Feiern gab es genug: die über 25.000 geförderten Projekte, die jährlich über 1,1 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente Treibhausgasemissionen einsparen. Im Jubiläumsjahr 2018 gab es vier Highlights: eine Sommertour durch ganz Deutschland, die bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „So geht Klimaschutz!“, die App der Initiative für klimafreundliches Public Viewing sowie vier prominente Klimapaten.
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium
    © BMU
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium
    © BMUB
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium
    © BMUB
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium
  • Abschlussveranstaltung des 10-jährigen Jubiläums im Bundesumweltministerium

Gastgeberin Svenja Schulze, Bundesumweltministerin, unterstrich in ihrer Begrüßungsrede, welchen wichtigen Beitrag die NKI bei den nationalen Klimaschutzanstrengungen leistet. Der ehemalige olympische Zehnkämpfer Frank Busemann sprach in seinem Vortrag „Mach’s doch einfach“ darüber, was Leistungssport und Klimaschutz verbindet: Tatkraft und Ausdauer.

Gelegenheit zum Vertiefen des Themas bot die anschließende „Klimaarena“: eine Gesprächsrunde mit sechs Klimaschutzprojekten, von der Selbsthilfewerkstatt über klimafreundliches Pflegen bis hin zu Klimatipps für den Mittelstand. Illustriert wurden die Projekte durch einen Film über die deutschlandweite Sommertour der NKI und die vier prominenten Paten, die sich jeweils einem Klimaschutzprojekt angenommen haben.

Bei regionaler Küche und Zeit für Gespräche ließen die Gäste die Jubiläumsveranstaltung ausklingen.

Weiterführende Informationen