Meldungen
07. Feb. 2020

Gemeinde Flecken Steyerberg als „Energie-Kommune“ ausgezeichnet

BMU und die NKI fördern die Kommune mit dem Förderprogramm ”Masterplan 100% Klimaschutz”
Kommunen
Kommunen und Klimaschutz
Bis 2050 will die Gemeinde Flecken Steyerberg ihre Treibhausgasemissionen um 95 Prozent senken. Um das Ziel zu erreichen, unterstützt das BMU im Rahmen der NKI die Kommune mit dem Förderprogramm ”Masterplan 100% Klimaschutz” – und mit Erfolg. Das zeigte zuletzt die Auszeichnung als „Energie-Kommune des Monats“.
  • Die Gemeinde-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter nutzen die neu angeschafften e-Autos für Dienstfahrten, die Bürgerinnen und Bürgern als öffentliches Car-Sharing-Angebot.
    Pexels

Seit Juli 2016 fördert das Bundesumweltministerium (BMU) über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) die Kommune Flecken Steyerberg mit dem Förderprogramm ”Masterplan 100% Klimaschutz”. Ende Januar wurde die Gemeinde von der Agentur für erneuerbare Energien (AEE) als „Energie-Kommune des Monats“ ausgezeichnet.

Schon jetzt werden circa 120 Prozent des Strombedarf in der Masterplan-Kommune Flecken Steyerberg über erneuerbare Energien erzeugt. Bis spätestens 2050 will die Gemeinde die Treibhausgasemissionen um 95 Prozent senken. Mit Unterstützung des Förderprogramms ”Masterplan 100% Klimaschutz” und einer Bürgerenergiegenossenschaft realisierte die Kommune Fern- und Nahwärmenetze, die für eine klimaschonende Energieerzeugung sorgen. Hinzu kommt der Ausbau der E-Mobilität: Die Verwaltung schaffte unter anderem zwei Elektroautos an, die die Gemeinde-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter für Dienstfahrten nutzen und zusätzlich den Bürgerinnen und Bürgern als öffentliches Car-Sharing-Angebot zur Verfügung stehen. Der Masterplan umfasst ferner die Sanierung öffentlicher Gebäude und Liegenschaften sowie die Anschaffung eines Gemeindewindrades.

Zwar endet in der Kommune das Projekt im Rahmen der Förderung ”Masterplan 100% Klimaschutz“, doch gibt es zahlreiche Pläne darüber hinaus. So sind ein grüner Industriepark, der Entwurf eines Solarkatasters, der Passivhaus-Standard für Neubauten sowie ein Bildungszentrum für Nachhaltigkeit geplant. Außerdem wird die Stelle der Masterplanmanagerin auch nach Auslaufen der Masterplanförderung als entfristete Stelle weiter bestehen.

www.klimaschutz.de/förderung

www.klimaschutz.de/foerderung/masterplan-100-klimaschutz

www.klimaschutz.de/projekte/flecken-steyerberg-%E2%80%93-masterplan-100-klimaschutz