Meldungen
11. Dez. 2020

Klasse Klima-Schulwettbewerb: Gewinner*innen gekürt

Bildung
Klimaschutz
Anfang 2020 haben die Organisation BUNDjugend und die Plattform netzwerk n zum „Klasse Klima-Schulwettbewerb“ aufgerufen. Am 9. Dezember wurden drei Gruppen für ihre bemerkenswerten Klimaschutz-Aktionen ausgezeichnet.
  • Glückliche Gewinner*innen: Die Schüler*innen der Dortmunder Theodor-Heuss-Realschule überzeugten unter anderem mit ihrem Obst- und Gemüsegarten.
    Andreas Schröter
  • Jugendliche des Rupert-Neudeck-Gymnasiums in Nottuln haben ihren Mitschüler*innen eigene Gedichte vorgetragen.
    Wiebke Tiessen
  • Die Klasse 7b des Rupert-Neudeck-Gymnasiums in Nottuln hat fünf Gedichte über den Klimawandel geschrieben.
    Wiebke Tiessen
  • Das Bild zeigt Jugendliche der Dortmunder Theodor-Heuss-Realschule mit einem Gutschein in den Händen in ihrem Obst- und Gemüsegarten.
  • Das Bild zeigt eine Schülerin des Rupert-Neudeck-Gymnasiums in Nottuln beim Vortragen ihres Gedichts auf dem Schulhof.
  • Das Bild zeigt eine Gruppe Jugendliche, die fünf aufgeschriebene Gedichte in die Kamera halten.

Zwischen März und Oktober 2020 haben bundesweit über 750 Schüler*innen der Klassen 5. bis 13. am „Klasse Klima-Schulwettbewerb“ teilgenommen. Drei Gewinner-Gruppen wurden am 9. Dezember bekannt gegeben. Sie dürfen sich über Sachpreise im Wert von jeweils 500 Euro freuen. Der Wettbewerb mit dem Motto „school change – not climate change“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Klasse Klima – Her mit der coolen Zukunft!“ der Jugendorganisation BUNDjugend und der Plattform netzwerk n. Das Bundesumweltministerium fördert das innovative Klimaschutzprojekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Die Ideen der Jugendlichen waren vielfältig und kreativ: „Beim Schulwettbewerb haben Schülerinnen und Schüler Klimaschutzaktionen an ihren Schulen umgesetzt und damit insgesamt rund 36,5 Tonnen CO₂-Äquivalente eingespart. Die eingesendeten Ideen reichten von Klimaschutz-Challenges über autofreie Wochen bis hin zu angelegten Schulgärten, Klimagedichten und einem Klimaschutz-Song mit Musikvideo“, berichtet Katharina Dellos, Projektreferentin bei der BUNDjugend

Beim „Klasse Klima-Schulwettbewerb“ haben gewonnen:

  1. Die Schüler*innen der Theodor-Heuss-Realschule in Dortmund erprobten während der pandemiebedingten Schulschließungen einen klimafreundlichen Lebensstil. Dabei stellten sie fest, dass es eine Menge Spaß machen kann, ohne Auto unterwegs zu sein oder regional und saisonal zu essen. Weiterhin baute die Garten-AG Obst und Gemüse an, das im Kollegium und unter den Schüler*innen verteilt wurde.
  2. Die Klasse 6e der Alexander-Coppel-Gesamtschule in Solingen komponierte einen YouTube-Hit über Tierwohl und Klimaschutz und entwickelte ein Konzept für einen Veggie-Day in ihrer Schulkantine.
  3. Poetisch wurde es am Rupert-Neudeck-Gymnasium in Nottuln: Die Klasse 7b schreib fünf Gedichte über den Einfluss des Klimawandels auf die Natur und Tierwelt – und präsentierte sie der Schulgemeinschaft, Marktbesucher*innen und Zeitungsleser*innen. Einige Schüler*innen der Klasse lebten eine Woche lang möglichst ressourcenschonend und verzichteten auf Fleisch und Handy oder sparten möglichst viel Strom ein.
  • Über BUNDjugend

    Die BUNDjugend ist der unabhängige Jugendverband des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.) und als Teil des internationalen Netzwerkes „Young Friends of the Earth“ weltweit mit Jugendlichen verbunden. Junge Menschen unter 27 Jahren engagieren sich in Kampagnen, Protestaktionen und Projekten öffentlichkeitswirksam und erfolgreich für die Umwelt. Die Jugendlichen sind in zahlreichen lokalen und bundesweiten Arbeitskreisen zu Themen wie Ernährung und Landwirtschaft, Konsum und Postwachstum oder Energie und Klima aktiv.

  • Über netzwerk n

    Im netzwerk n setzen sich Studierende, Mitglieder von Initiativen, Doktoranden und junge Berufstätige für einen strukturellen Wandel von Hochschulen im Sinne der Nachhaltigkeit in den Bereichen Lehre, Forschung, Betrieb, Führung und Transfer ein. Dazu vernetzt es Akteur*innen der Hochschullandschaft und stellt ihnen digitale und physische Plattformen für Austausch und Zusammenarbeit zur Verfügung. Die Plattform wird seit 2019 vom Bundesumweltministerium über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert.

Mehr zum „Klasse Klima-Schulwettbewerb“ erfahren Sie hier.

Hier gelangen Sie zur Beschreibung des Projekts „Klasse Klima - Her mit der coolen Zukunft“.

 

Weiterführende Informationen