Meldungen
23. Mär. 2021

Stiftung viamedica ruft zu vegetarischem Tag auf

Verbraucher
Wirtschaft
Klimafreundliche Ernährung
Unter dem Motto „Klimafreundlich genießen“ findet am 5. Mai der Nationale Klimaretter-Tag statt. An dem Tag zeichnet die Stiftung zum dritten Mal die erfolgreichsten CO₂-Sparer*innen des deutschen Gesundheitswesens aus.
  • Die Stiftung viamedica ruft am diesjährigen Nationalen Klimaretter-Tag dazu auf, sich vegetarisch zu ernähren und dabei CO2 zu vermeiden.
    © Pixabay/ Einladung_zum_Essen

Am 5. Mai setzt die Stiftung viamedica ein „kulinarisches Zeichen“ für den Klimaschutz: Unter dem Titel „Klimafreundlich genießen“ veranstaltet sie den dritten Nationalen Klimaretter-Tag und verleiht die „Klimaretter-Awards“. Der Aktionstag ist der alljährliche Höhepunkt des Klimaschutzprojekts „Klimaretter – Lebensretter“ der Freiburger Stiftung. Ziel des Vorhabens ist es, Mitarbeiter*innen der deutschen Gesundheitsbranche zu nachhaltigem Handeln und Klimaschutzaktionen am Arbeitsplatz zu motivieren. Seit dem Projektstart im Jahr 2017 haben rund 100 Unternehmen und Einrichtungen an dem Wettbewerb der erfolgreichsten CO₂-Sparer*innen teilgenommen. Das Bundesumweltministerium unterstützt die Initiative über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI).

Aktionstag „Klimafreundlich genießen“ für das Gesundheitswesen

Ob vegetarisch, vegan, saisonal, regional oder biologisch – eine nachhaltige Ernährungsweise ohne tierische Produkte kann vielfältig sein und reduziert erheblich den eigenen CO₂-Fußabdruck. Mit dem Leitgedanken „Klimafreundlich genießen“ möchte die gemeinnützige Stiftung dazu motivieren, die Bereiche Essen und Klimaschutz zu verbinden: „Wir rufen alle Beschäftigten und Interessierten dazu auf, sich an diesem Tag vegetarisch zu ernähren und dabei CO₂ zu vermeiden“, sagt Markus Loh, Projektleiter bei viamedica.

Die Idee kann aufgehen, denn wer eine Woche lang vegetarisch isst, vermeidet rund 13 Kilogramm CO₂, bei veganer Ernährung sind es über 19 Kilogramm CO₂. Praktisch für die Teilnehmenden: Das Klimaretter-Tool auf der Webseite zeigt die persönlichen CO₂-Einsparungen an. „Die 4.800 Klimaretter*innen, die aktuell im Klimaretter-Tool registriert sind, würden mit nur einem vegetarischen Tag rund 8 Tonnen CO₂ vermeiden. Diese Klimawirksamkeit der Ernährung wollen wir an unserem Aktionstag verdeutlichen“, sagt Markus Loh.

Verleihung der Klimaretter-Awards 2021

Im Zentrum des Nationalen Klimaretter-Tages am 5. Mai steht die Preisverleihung der „Klimaretter-Awards“. Zum dritten Mal werden Unternehmen, Teams und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich besonders im nachhaltigen Handeln und Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz bewiesen haben. Aufgrund der Pandemie wird – wie im Vorjahr – die Ehrung als Film realisiert und ab dem Veranstaltungstag auf der viamedica-Webseite einsehbar sein.

Mitmachen und gewinnen

Die Stiftung viamedia ruft alle Mitarbeitenden und Einrichtungen der Gesundheitsbranche dazu auf, sich am dritten Nationalen Klimaretter-Tag zu beteiligen. Unter den Teilnehmer*innen werden zehn nachhaltige Preise verlost. Die Anmeldung erfolgt unter: klimaretter-aktionstag@viamedica-stiftung.de.