Meldungen
02. Nov. 2021

Wer gewinnt im Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2021“?

Kommunen
Kommunale Klimakonferenz 2021
Am 4. November küren das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) neun Kommunen, die sich durch ein außerordentliches Klimaschutzengagement auszeichnen. Die Preisverleihung bildet den Auftakt der sechstägigen „Kommunalen Klimakonferenz 2021“.
  • Am 4. November ehren das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) neun Kommunen für ihre außerordentlichen Klimaaktivitäten.
    © iStock/Schroptschop

Neun Sieger-Kommunen, neun herausragende Klimaschutzvorhaben und neunmal 25.000 Euro Preisgeld: Am 4. November geben das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik die Gewinner-Kommunen des Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2021“ öffentlich bekannt. Die Preisverleihung ist Teil der „Kommunalen Klimakonferenz“, die vom 4. bis zum 11. November unter dem Titel „Handlungsdruck trifft Tatkraft – Klimaaktive Kommunen auf dem Weg“ stattfindet. Austragungsort ist das dbb forum in Berlin.

Die Konferenz, die sich nun zum 14. Mal jährt, gliedert sich in zwei Teile:

1. Wettbewerb

Den Auftakt bildet am 4. November die feierliche Siegerehrung des Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune“. Das Event wird im kleinen Rahmen für geladene Gäste geplant, da pandemiebedingt die Zahl anwesender Personen stark begrenzt ist. Berthold Goeke, Leiter der Unterabteilung „Klimaschutzpolitik“ im Bundesumweltministerium und Vertreter*innen der kommunalen Spitzenverbände geben die ausgezeichneten Städte, Gemeinden und Landkreise bekannt. Zusätzlich werden die Vorhaben und beteiligten Personen in Videoclips vorgestellt. Interessierte haben die Möglichkeit, die Bekanntgabe und Prämierung der Kommunen von 14.30 bis 17.00 Uhr im Livestream mitzuverfolgen. Die Zugangsdaten für das Online-Angebot erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung.

2. Online-Fachforen

Den zweiten Teil der Konferenz bilden fünf digitale Fachforen mit verschiedenen Schwerpunktthemen. Die Termine finden jeweils von 10.30 bis 12.30 Uhr an den Werktagen vom 5. bis 11. November statt. In den Veranstaltungen geben Vertreter*innen aus Forschung, Praxis und Kommunen Impulse für die tägliche Klimaschutzarbeit. Am Freitag geht es etwa um das Thema „Solare Wärmenetze als eine Lösung für den kommunalen Klimaschutz“, am Mittwoch liegt der inhaltliche Fokus auf Möglichkeiten der klimafreundlichen Mobilität in Kommunen. Informationen zu den verbleibenden Themen und Referent*innen finden Sie hier. Für die Teilnahme an den Online-Fachforen wird ebenfalls eine erfolgreiche Anmeldung vorausgesetzt.