Termin
29. Sep. 2020 | Online-Netzwerktreffen

Erstes Netzwerktreffen der Initiative „Essen in Mehrweg“

Wirtschaft
Klimaschutz
  • Das Projekt „Klimaschutz is(s)t Mehrweg“ unterstützt gastronomische Betriebe bei der Einführung passender Mehrweg-Takeaway-Lösungen.
    LIFE e.V.

Fachveranstaltung mit Praxiseinblicken zu Mehrweglösungen für den Außerhaus-Konsum

Takeaway-Essen liegt im Trend, Tendenz steigend. Leider geht das Essen aber meist in Einwegverpackungen über die Ladentheke – verbunden mit unnötigem Müll, einem höheren Energie- und Ressourcenverbrauch sowie CO₂-Emissionen. Eine Lösung bieten hier Mehrweggefäße. Mittlerweile gibt es viele gute Erfahrungen und erfolgreiche Praxisbeispiele, die zeigen, wie der Takeaway-Konsum mit Mehrweg nachhaltig gestaltet werden kann.

Im Rahmen der Kampagne „Essen in Mehrweg“ soll nun ein bundesweites Netzwerk gegründet werden. Es richtet sich an Vertreter*innen aus Kommunen, Politik und Abfallwirtschaft, Klimaschutzmanager*innen, Klimaschutzbeauftragte, Teilnehmende von Mehrweginitiativen sowie weitere Aktive, die klimafreundlichere Lösungen für den Außer-Haus-Konsum in der eigenen Stadt oder Kommune fördern möchten.

Das erste Treffen findet am 29. September 2020 von 9.30 bis 11.30 Uhr im Rahmen einer Onlineveranstaltung statt. Beiträge von Fachleuten, Workshops und verschiedene Vernetzungsmöglichkeiten gehören zum Programm. Folgende Themen sind geplant:

  • Mehrweg in der Gastronomie: Möglichkeiten, Hemmnisse, Umweltbilanzen und Hygieneregeln
  • Praxiseinblicke aus Berlin und Bremen: Umsetzung von Individual- und Poolsystemen in Gastronomiebetrieben
  • Erfahrungsaustausch mit Gastronomiebetrieben
  • Markt der Möglichkeiten: Mehrweg-Initiativen und Anbieter*innen von Mehrweglösungen berichten
  • Welche Unterstützungsangebote bietet das Projekt kommunalen Akteur*innen?
  • Bundesweite Aktionstage: Kommunen gemeinsam aktiv und vernetzt

Diese Veranstaltung wird von den drei Projektpartnern LIFE e.V., BUND Landesverband Bremen e.V. und ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung der Kampagne „Essen in Mehrweg“ durchgeführt. Die Kampagne ist Teil des innovativen Klimaschutzprojekts „Klimaschutz is(s)t Mehrweg“, das vom Bundesumweltministerium (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert wird.

Veranstaltungswebseite