Termin
03. Dez. 2020 | Webinar

Online-Seminarreihe von dena und SK:KK: Energiespar-Contracting und BMU-Fördermittel

Kommunen

Uhrzeit
14:00 - 16:00 Uhr


Energie(kosten) sparen, den Haushalt entlasten und dabei das Klima schützen – wie das funktioniert, zeigt die gemeinsame Seminar-Reihe der Deutschen Energie-Agentur (dena) und des Service- und Kompetenzzentrums: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) zum Thema Energiespar-Contracting.

Im Online-Seminar wird das Modell und der Einsatz des Energiespar-Contractings in Kommunen vorgestellt. Gerade vor dem Hintergrund sich zukünftig verringernder kommunaler Einnahmen durch die Corona-Pandemie stellt das Energiespar-Contracting eine interessante Alternative für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in Kommunen dar, da der Finanzhaushalt der Kommunen nicht durch eigenmittelfinanzierte Investitionsaufwendungen belastet wird.


Inhalt

Das Online-Seminar ist der Auftakt einer dreiteiligen Reihe, welche die dena und das SK:KK gemeinsam für kommunale Akteur*innen durchführen. Zwei weitere Termine sind für den 19. Januar und den 23. März 2021 geplant. Zusammen mit Expert*innen und erfahrenen Praxispartner*innen werden in den drei Sessions die Grundlagen des Energiespar-Contractings vermittelt: Grundlagen und Vorteile des Modells, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen, haushaltsrechtliche Fragestellungen, Handlungswissen zur Projektvorbereitung und -abwicklung sowie Beispiele aus der kommunalen Praxis.

Programmatisch ergänzt wird dies durch die Vorstellung der Fördermöglichkeiten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI), welche die Einführung von Energiedienstleistungen vorbereiten, begleiten oder ergänzen können.


Anmeldung

Anmeldeschluss für den ersten Termin ist der 28. November 2020.
Bitte melden Sie sich über den unten angefügten Link zur Veranstaltung an. 
Die Einwahldaten erhalten Sie kurz vor dem Termin.


Veranstalter

Diese Veranstaltung führt das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Kooperation mit der Deutschen Energieagentur (dena) durch.

Veranstaltungswebseite
Weiterführende Informationen