Termin
25. Sep. - 26. Sep. 2018 | Berlin

SK:KK- Fachaustausch für das Klimaschutz- und Sanierungsmanagement: Klimaschutz wird Alltag – Handlungsansätze für Quartier, Kommunen und lokale Initiativen

Kommunen

Technische Lösungen allein machen noch keinen Klimaschutz. Um eine treibhausgasfreie Zukunft zu gestalten, braucht es das Wissen wie jeder einzelne klimaschonend handeln kann und Anreize dies im  Alltag zu tun.

Folgende Fragen stehen im Fokus der Veranstaltung:

  • Mobilität, Ernährung, Konsum, Wohnen - Wo liegen die Schnittstellen zum klimafreundlichen Alltag?
  • Welche Instrumente stehen Kommunen und Quartieren zur Verfügung, um Bürger und Bürgerinnen für klimafreundliches Alltagshandeln zu gewinnen?
  • Wie können Klimaschutzmanager und -managerinnen und Sanierungsmanager und -managerinnen mit lokalen Initiativen zusammenarbeiten?
  • Welche Rolle können Hauseigentümer und -eigentümerinnen für eine klimafreundliche Energieversorgung im Quartier spielen?

Der Fachaustausch für das Klimaschutz- und Sanierungsmanagement ist ein bewährtes Format und findet bereits zum fünften Mal in Folge statt. Klimaschutz- und Sanierungsmanager_innen tauschen sich in der zweitägigen Veranstaltung zu aktuellen Themen aus.

 

Ort:
25.09.2018: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
7. Stock, Raum 1
Köthener Str. 3
10963 Berlin

26.09.2018: Deutsches Institut für Urbanistik
Freiherr-vom-Stein-Raum (1.OG)
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Datum: 25.09.2018, 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
26.09.2018, 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Rahmenprogramm:

Das Programm am ersten Tag (25.09.) findet im Bundesumweltministerium statt und endet mit dem Besuch des Projekts "Wasserkiez Mariannenplatz" in Berlin Kreuzberg. Am Abend laden wir dort zu einem gemeinsamen Abendessen auf Selbstzahlerbasis ein.
Für den zweiten Tag (26.09.) laden wir in das Deutsche Institut für Urbanistik.
Im Anschluss an den zweiten Veranstaltungstag laden wir zum Mentoring für Klimaschutzmanager und -managerinnen ein. Hierfür ist eine separate Anmeldung erforderlich.

Anreise:

Wir freuen uns, wenn Sie klimafreundlich reisen – nutzen Sie dazu das DB-Veranstaltungsticket.

Hotels:
Falls Sie ein Hotel benötigen, sollten Sie sich zeitnah um die Buchung kümmern, denn zum Termin sind verschiedene Häuser in der Stadt bereits gut gebucht.
Wir konnten ein paar Zimmer als festes Kontingent vorblocken (Sie buchen so lange der Vorrat reicht). Ausserdem möchten wir Ihnen noch weitere Häuser für individuelle Einzelanfragen empfehlen:

Veranstaltungswebseite
Weiterführende Informationen
pdf
4.85 MB