Allgemeine Information

FAQ zum Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2019"

Kommunen

Wer darf am Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2019" teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind:

  • Kommunen (Städte, Landkreise, Gemeinden) und
  • kommunale Zusammenschlüsse.

Nicht teilnahmeberechtigt sind zum Beispiel:

  • Kommunalverbände/Zweckverbände, die sich nicht ausschließlich aus Kommunen zusammensetzen sowie
  • kommunale Betriebe und Unternehmen, wie etwa Stadtwerke, auch wenn sie 100prozentige Töchter der Kommune sind.

Bei Kooperationen von Kommunen mit privatwirtschaftlichen oder kommunalen Unternehmen sowie anderen Einrichtungen muss die Bewerbung von der/den Kommune/n eingereicht werden. Voraussetzung ist, dass die Kommune im Projekt die federführende Rolle einnimmt.

Bei internationalen, interkommunalen Kooperationen muss die Bewerbung von der deutschen Kommune eingereicht werden.

Sollten kommunale Eigenbetriebe das Projekt betreuen/umsetzen, müssen diese rechtlich unselbständige und nicht wirtschaftliche Eigenbetriebe sein. Die Bewerbung muss auch in diesem Fall von der Kommune eingereicht werden.

Wie viele Exemplare der Bewerbungsunterlagen sind einzureichen?

Bitte schicken Sie uns je Bewerbung inklusive Anhänge ein Exemplar per E-Mail oder Post zu.

Dürfen Kommunen, die bereits am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“ in den vorangegangenen Jahren teilgenommen haben, sich dieses Jahr wieder bewerben – auch mit demselben Projekt?

Ja. Es gibt keinen Ausschluss für vorherige Teilnehmer. Gern können Sie sich auch mit denselben Projekten wieder bewerben, vor allem, wenn diese inzwischen weiter vorangeschritten sind. Selbstverständlich müssen die Projekte den zum Teil modifizierten Kategorien entsprechen.

Die Sieger-Kommunen der vergangenen Wettbewerbsjahre dürfen sich ebenfalls wieder bewerben, jedoch nicht mehr mit den bereits prämierten Projekten.

Sind Mehrfachbewerbungen möglich?

Grundsätzlich dürfen mehrere Klimaprojekte von einem Bewerber eingereicht werden. Allerdings muss für jedes Projekt ein separater Bewerbungsbogen ausgefüllt und eine eigene Projektbeschreibung erstellt werden.

Dürfen auch in Planung befindliche Projekte als Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden?

Beim Wettbewerb werden nur Klimaprojekte berücksichtigt, die bereits realisiert wurden bzw. die soweit vorangeschritten sind, dass bereits Bilanzen/Erfolge aufgezeigt werden können.

Wie alt dürfen Projekte sein?

Es gibt keine zeitliche Eingrenzung, wie alt die Klimaprojekte maximal sein dürfen. Um prämierungswürdig zu sein, sollten sie jedoch im Hinblick auf Idee bzw. Technik dem aktuellen Standard angemessen sein bzw. Innovationspotenzial aufweisen.

Auf welchem Weg kann die Bewerbung eingereicht werden?

Bitte senden Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen per Post oder per E-Mail an:

Deutsches Institut für Urbanistik
Auf dem Hunnenrücken 3, 50668 Köln
klimaschutz@difu.de

Bei Bewerbungen per E-Mail bitte das Bewerbungsformular abspeichern und mit der Projektbeschreibung und ggf. weiteren Anlagen als Anhang senden. Bitte beachten Sie, dass wir auch bei digitalen Bewerbungen eine autorisierte Unterschrift mit Stempel der Kommune benötigen, deshalb bitte die ausgefüllte Einverständniserklärung (letzte Seite) als Scan hinzufügen oder gesondert als Fax senden an 0221 340 308 – 28.

Werden für die Wettbewerbsbeiträge Eingangsbestätigungen verschickt?

Ja, alle Teilnehmer erhalten per E-Mail eine Eingangsbestätigung.

Wie werden die Gewinner ausgewählt?

Die Jury trifft eine Auswahl aus allen eingegangenen Bewerbungen. In den Kategorien eins bis drei sollen je drei Kommunen für die Prämierung ausgewählt werden. Der Sonderpreis wird an nur eine Kommune verliehen. Falls in einer Kategorie keine oder keine auszeichnungswürdigen Bewerbungen eingereicht werden sollten, besteht die Möglichkeit, in einer anderen Kategorie weitere Prämierungen vorzunehmen.

Werden alle Teilnehmer über das Ergebnis informiert?

Alle Wettbewerbsteilnehmer der Wettbewerbsrunde 2019 werden im Sommer 2019 darüber informiert, ob sie von der Jury für eine Prämierung ausgewählt wurden oder nicht. Ein Ranking wird nicht vorgenommen. Auskünfte bzw. Bewertungen zu den einzelnen Wettbewerbsbeiträgen können nicht gegeben werden.

Wann werden die Gewinner bekannt gegeben?

Die Gewinner werden im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung auf der 12. Kommunalen Klimakonferenz voraussichtlich am 5. November 2019 in Berlin bekannt gegeben und ausgezeichnet. Alle Wettbewerbsteilnehmenden werden rechtzeitig vor der Veranstaltung darüber informiert, ob sie eine Auszeichnung erhalten.

Weiterführende Informationen