Beratungs- und Ingenieurbüros

Gertec GmbH Ingenieurgesellschaft

Adresse
Martin-Kremmer-Straße 12
45327
Essen
Nordrhein-Westfalen
Kontakt
Telefonnummer 
0201 24564 0
E-mail 
Referenzen
1. Beratung von Kommunen allgemein (ausgewählte Projekte)
• Erstellung von mehr als 80 kommunalen Klimaschutz- und Energiekonzepten seit 1990 (z.B. Stadt Bielefeld, Großraum Hannover, Stadt Wiesbaden, Stadt Solingen, Stadt Dessau)• Erstellung von Leitfäden für Kommunen zu den Themen "Energiesparende Neubaugebiete", "Erneuerbare Energiequellen", "Energieberatung für private Haushalte" für das Land NRW, 2000• Untersuchung mehrerer hundert öffentlicher Gebäude v.g. für Kommunen und Kreise im Rahmen von Energiekonzepten z. T. mit Detailanalysen z. B. zum Einsatz von BHKW-Anlagen, solarthermische Anlagen und Holzheizung• Durchführung von mehr als 20 Hausmeisterschulungen• Konzeptionelle Entwicklung und Moderation der Regiotreffs für Kommunen zum Erfahrungsaustausch im Bereich Energie in Nordrhein-Westfalen (2000-2005) und im Freistaat Sachsen (2006 - 2007)• Beratung und Moderation beim Aufbau und der Umsetzung der Initiative „Haus im Glück“ im Kreis Steinfurt (2002 – 2007)• Moderation und fachliche Begleitung des Erstellungsprozesses eines Energiekonzeptes bei der Reaktivierung der Industrieareale PHOENIX West in Dortmund und Graf Bismarck in Gelsenkirchen im Auftrag der LEG NRW (2003 – 2008)• Entwicklung eines optimierten Energieberatungsangebotes für private Eigentümer von Mehrfamilienhäusern auf Basis eines moderierten Beteiligungsprozesses lokaler Akteure in Düsseldorf „SAGA“ (2002-2005)• Entwicklung von Strategien zur Einbindung lokaler Akteure bei der Umsetzung von lokalen und regionalen Energiekonzepten (zuletzt „Haus im Glück e.V.“ Kreis Steinfurt, ALTBAUNEU in NRW sowie im Rahmen der EU-Projekte RES market places und COOLREGION)• Erbringung von Planungsleistungen nach HOAI (alle Phasen 1-9) z.B. bei Neubau und Sanierung von Karstadt-Warenhäusern (u.a. Dessau), der Sanierung des Folkwang-Museums, Essen, der Sanierung der Zentrale der West LB, Düsseldorf, oder des Neubaus der Messe Essen sowie für diverse öffentliche Liegenschaften (z. B. Schulen, Turnhallen, Verwaltungsgebäude, Betriebshöfe), jeweils mit den Gewerken Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro
2. Energiemanagement in Liegenschaften
• Untersuchung mehrerer hundert öffentlicher Gebäude v.o. für Kommunen und Kreise im Rahmen von Energiekonzepten in Form von Energie-Audits• Durchführung von mehr als 25 Hausmeisterschulungen• Erbringung von Planungsleistungen nach HOAI (alle Phasen 1-9) z.B. bei Neubau und Sanierung von Karstadt-Warenhäusern (u.a. Dessau), der Sanierung des Folkwang-Museums, Essen, der Sanierung der Zentrale der West LB, Düsseldorf, oder des Neubaus der Messe Essen sowie für diverse öffentliche Liegenschaften (z. B. Schulen, Turnhallen, Verwaltungsgebäude, Betriebshöfe), jeweils mit den Gewerken Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro• EU-Projekt "Benchmarking" - Energiekennzahlen in kommunalen Gebäuden in Österreich, Schweden, Slowakei und Deutschland 1999/2000• Erstellung einer Gebäudetypologie für Schulen des Landes Sachsen-Anhalt, 2000• Aufbau bzw. Optimierung des Energiemanagements der kommunalen Gebäude (z.B. Stadt Dessau 1999/2000, Stadt Solingen 2000/2001)• Musterplanung für Bundeswehr-Liegenschaften im Auftrag des Staatshochbauamtes Kassel 2001/2002• Beratung des Bundesamtes für Naturschutz zum Gebäudeentwurf und zur ökologischen Qualitätssicherung für den Erweiterungsbau 2002-2004• Aufbau eines Energiecontrollings für die Altenpflegeeinrichtungen der Bremer Heimstiftung, 2003-2005• Aufbau eines Energiecontrollings für die Liegenschaften in den Geschäftsbereichen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, 2002-2006
3. Beratung bei Contracting-Verfahren
• Contractingausschreibung für das Baugebiet Eifelplatz in Köln, LEG Standort- und Projektentwicklung Köln, 2006/2007• Vorbereitung einer Contractingausschreibung für das Baugebiet „Rheinauer Gärten“ in bonn Plittersdorf, (Verfahren wegen Entscheidung für Fernwärme nicht durchgeführt) LEG Standort- und Projektentwicklung, Bonn, 2007• Contractingausschreibung für Sporthalle und Schule Talstr. in Hattingen, Stadt Hattingen, 2006• Energieliefer-Contracting Friesland Foods Deutschlang, Kalkar, 2006/2007• Ausschreibung der Energieversorgung für das Gewerbegebiet Zeche Zollverein in Essen, LEG Dortmund, seit 2006• Ausschreibung der Energieversorgung für das Gewerbegebiet PHOENIX West in Dortmund, LEG Dortmund, seit 2005• Ausschreibung der Energieversorgung für das Gewerbegebiet Graf Bismarck in Gelsenkirchen, LEG Dortmund, seit 2005• Durchführung des Modellprojektes des Landes NRW zur Durchführung von Contracting-Verfahren in kleinen und mittleren Kommunen in Nordrhein-Westfalen am Beispiel der Städte Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm (2004 – 2005)• Beratung der Stadt Ahaus im Vergabeverfahren für das Energieliefer-Contracting für die Heizzentralen des Rathauses der Stadt Ahaus, 2004 – 2005• Contractingausschreibung für den Schulkomplex Oberwinzerfeld in Hattingen, Stadt Hattingen, 2004 – 2005• Beratung der Lautenschläger´schen Heilpädagogischen Einrichtungen bei einem Contractingverfahren zu Nahwärme- und KWK-Lösungen, 2003
4. Motivation/Weiterbildung/Nutzerverhalten
• Konzeption und Durchführung der Modellprojekte "Energieeinsparung durch Änderungen im Nutzerverhalten in Schulen" für die Länder Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt• Durchführung von "Energieprojekten in Schulen" in mehr als 80 Schulen in NRW• Integration der Aufgabe „Energiesparendes Bauen“ in die Praxis der Staatshochbauämter (Land Nordrhein-Westfalen 1998)• Konzeption, Organisation und Motivation von regionalen Erfahrungsaustauschen zum Themenfeld "Energie und Kommune" für Kommunen in NRW im Auftrag des Wirtschaftsministeriums, 2000 – 2006• Beratung von z. Zt. 15 Kommunen in NRW im Rahmen des europäischen Qualitätsmanagements und –zertifizierungsverfahrens „European Energy Award“• Energiesparwettbewerb der Bremer Heimstiftung - Ansprache von Haustechnikern, Pflege- und Hauswirtschaftspersonal, Küchenpersonal sowie Verwaltungszentrale zu Energieeinsparpotenzialen durch verändertes Nutzerverhalten in sieben ausgewählten Seniorenheimen, Bremer Energie-Konsens GmbH, 2002 bis 2005• Klimaschutz und Energieeinsparung in Bremer Krankenhäusern - Energieeinsparung durch Nutzerverhalten im Bereich Pflegepersonal, Küchenpersonal, Ärzte, Patienten, Technische Mitarbeiter sowie Umsetzung von Demonstrationsvorhaben in vier ausgewählten Krankenhäusern, Bremer Energie-Konsens GmbH, 2004 - 2007• World-Energy-School, S-N-O-W e.V. - Schüler finanzieren über Sponsoren und begleiten den Bau der ersten Schüler-Windkraftanlage und von neun Photovoltaikanlagen, die Erträge werden für erneuerbare Energieprojekte in der Dritten Welt verwendet. Parallel wird das Thema „Erneuerbare Energien“ in 25 Schulen in den Unterricht integriert, gefördert durch das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW sowie durch das Ministerium für Verkehr, Energie- und Landesplanung NRW, 2002 bis 2004
5. Beratung zum Thema "Energieeffiziente Neubaugebiete"
• Energiekonzepte für die revitalisierten Gebiete „PHOENIX West“ (mit begleitendem Moderationsprozess) und „Phoenix See“ in Dortmund• Energiekonzept mit begleitendem Moderationsprozess für das Stadtentwicklungsgebiet “Graf Bismarck“ in Gelsenkirchen• Erstellung von Leitfäden für Kommunen zu den Themen "Energiesparende Neubaugebiete", "Erneuerbare Energiequellen", "Energieberatung für private Haushalte" für das Land NRW• Aufbau eines Marktplatzes für Energieeffizienz und erneuerbare Energien für Neubauwillige im Kreis Steinfurt im Rahmen des EU-Projektes „RES Market-Places“ mit Informationsplattform im Internet: http://www.hausimglueck.info/
6. Referenzen Erneuerbare Energien
• Planung Holzhackschnitzelanlage (560kW) für die Lautenbacher Gemeinschaften Dorfgemeinschaft Tennental, 2005• Planung der haustechnischen Ausstattung des Ambulanzzentrums in Sanarotsch, Belarus einschl. Solarkollektoranlage, Heim-statt-Tschernobyl, 2005• Planung der Photovoltaikanlage für das Verwaltungsgebäude der GLS-Bank, Essen 2005• Technische Beratung bei der Entwicklung eines Beteiligungsfonds für Photovoltaikanlagen, GLS-Bank Essen, 2005• Energiekonzept unter Einbeziehung von Biogas, Photovoltaik, KWK und Energieeinsparung für die Hofgemeinschaft Heggelbach, 2005• Energiekonzept und Planung einer Holzpelletanlage (30kW) für einen privaten Auftraggeber, 2005• Energiekonzept für einen landwirtschaftlichen Betrieb biologisch dynamisch Wirtschaftsweise, Dottenfelderhof, 2005• Energiekonzept zur Sanierung einer Waldorfschule, freies Jugendwerk Gutenwald Erarbeitung und Umsetzung eines Energiekonzeptes für eine sozialpädagogische Einrichtung mit einer Holzhackschnitzelfeuerung (500kW), Sozialtherapeutische Gemeinschaften Weckelweiler, 2005• Entwicklung eines haustechnischen Konzeptes für den Neubau eines Schalbaus für die Walddorfschule Darmstadt, 2005• Energiekonzept mit Nahwärme auf Biogasbasis und Holzhackschnitzel für eine sozialtherapeutische Einrichtung, Dorfgemeinschaft Lautenbach, 2005• Konzeption einer Holzhackschnitzelanlage (440kW) für eine Großgärtnerei, Hofgut Rengoldshausen, 2005• Planung einer Photovoltaikanlage, Haus Aja Textor, Frankfurt, 2005• Energiekonzept zur Sanierung des Hofgutes Bosig unter Einsatz von Holzhackschnitzelfeuerung (600kW) Stirling-Moter (30kW) und Solartherme, Berlin, Brandenburg, 2005• Einsatz von nationale in Kraft-Wärme-Kopplung für Gewächshäuser, Anthura Arndt GmbH, Bocholt, 2004• Machbarkeitsstudie für eine Photovoltaikanlage, GLS Gemeinschaftsbank, 2002• Machbarkeitsstudie zur Wasserkraftnutzung, Regionale 2006, 2002• Standortgutachten für regenerative Energiequellen: Über 40 Kommunen im Rahmen von Energiekonzepten zu thermischer Solarenergienutzung, Biogasanlagen, Biomassennutzung, Reaktivierung von Wasserkraftanlagen, Ausweisung von Windvorangflächen in der Stadt Schwerte, 1996, Stadt Solingen, 2001 und Mönchengladbach, 2002• Energiekonzept für das Kinder- und Jugendheim Oberbieber, Neuwied, 2002• Windpotentialuntersuchungen für private und gewerbliche Betreiber von Windkraftanlagen Machbarkeitsstudie zur Holzenergienutzung in einem Schulzentrum, Stadt Sundern, 2000• Machbarkeitsstudie zur Holzenergienutzung in einem Schulzentrum, Stadt Sundern, 2000• Joint venture: Development of a sorption refrigeration project, Sekem Atos, 1999• Konzeption Holzfeuerung Mountessori Schule, Landau• Konzeption HS-Feurung Freie Waldorfschule, Gutenhalde, Filder Stadt• Konzeption HS-Feuerung ITA-Wegmann Schule, Bamlitz-Benefeld• Pflanzenöl-BHKW Antura Arndt (Konzeption)• Planungen zur Nutzung von Fotovoltaik für Schulen• Planung zur Nutzung von Photovoltaik, z.B. für Gemeindezentren, Parkhäuser, Schulen, Messen