Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

09. Mai. 2022

Klimaretter-Award 2022: Wer gewinnt die begehrten Trophäen?

Die besten Klimaretter*innen und engagiertesten Unternehmen für die Verleihung der Klimaretter-Awards 2022 stehen fest. Das Geheimnis, wer die Awards als Erstplatzierte entgegennehmen darf, lüftet die Stiftung viamedica mit ihrem Kooperationspartner ZUKE Green am 10. Mai „live“ bei der virtuellen Verleihung der Klimaretter-Awards 2022 um 12 Uhr auf der Projektwebsite der Stiftung.

In einem Meer aus Gänseblümchen steht die Trophäe des Klimaretter-Awards aus Glas mit der Beschriftung "1. Platz".
Klimaretter Award 2022
© Stiftung viamedica

Projekt „Klimaretter – Lebensretter“: Wettbewerb um höchste CO2-Einsparungen

Neben Krankenkassen und medizinischen Fachverlagen gehören ein Universitätsklinikum, eine Pharma- und Medizintechnikfirma sowie Gesundheitseinrichtungen und eine Apotheke zu den möglichen Award-Gewinner*innen. Die Award-Verleihung ist der diesjährige Höhepunkt des Projekts „Klimaretter – Lebensretter“. Das erfolgreiche Projekt wurde von der Stiftung viamedica für Unternehmen und Einrichtungen im Gesundheitswesen initiiert und wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.

Gemeinsam aktiv: Top-Klimaretter-Unternehmen zeigen Vielfalt der Branche

Am 10. Mai gibt die Stiftung des Umweltpreisträgers und Hygienikers Prof. Dr. Franz Daschner die besten Unternehmen und Einrichtungen der Gesundheitsbranche bekannt, die den Klimaretter-Award 2022 erhalten können. Sie haben sich durch ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ qualifiziert, in dem sie im letzten Jahr mit ihren Beschäftigten im Klimaretter-Tool am meisten CO2 eingespart haben.

„Die Liste der stärksten Klimaretter zeigt, dass das Gesundheitswesen in seiner Breite gemeinsam aktiv wird und sich für den Klimaschutz im Gesundheitswesen engagiert“, erklärt Markus Loh, Projektleiter bei viamedica.

Die möglichen Preisträger für die Klimaretter-Awards 2022 sind: Arzt & Wirtschaft – MedTriX Group, B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, DAK-Gesundheit, Georg Thieme Verlag, IKK classic, INTERATIO-MediTec, kboSozialpsychatrisches Zentrum, MediosApotheke, Novartis Deutschland, pronova BKK und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

„Am Klimaretter-Tag im Mai geben wir die erstplatzierten Unternehmen in unserem Livestream bekannt und ehren unsere besten Klimaretter und Klimaretterinnen für Ihr Engagement – lassen Sie sich überraschen!“, bekräftigt Loh.

Virtuelle Award-Verleihung und Klimaretter-Tag am 10. Mai, um 12 Uhr „live“

Zum vierten Mal verleiht die Freiburger Stiftung viamedica die Klimaretter-Awards an die besten Projektbeteiligten des deutschen Gesundheitswesens – dieses Jahr gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner ZUKE Green virtuell in Form eines auf der Projektwebsite veröffentlichten Livestreams am 10. Mai um 12 Uhr. Die Awards werden in sechs Kategorien an die besten Unternehmen in vier Größenklassen sowie an das beste Team und die erfolgreichste Einzelperson vergeben, die beim spielerischen Wettbewerb im Klimaretter-Tool im Jahr 2021 die größte Menge an CO2 vermieden haben.

An diesem Tag findet auch der 4. Nationale Klimaretter-Tag statt, an dem die teilnehmenden Unternehmen ihre engagiertesten Beschäftigten intern auszeichnen und ihr Engagement im Klimaschutz zeigen. „Wir freuen uns, wenn auch Betriebe, die noch nicht am Projekt teilnehmen, diesen Tag als Startpunkt für künftige Aktivitäten im Klimaschutz nutzen. Wir unterstützen Sie gern bei Ihren Aktivitäten, um gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz im Gesundheitswesen zu setzen“, betont Loh.

 

Pressekontakt:

viamedica – Stiftung für eine gesunde Medizin
c/o Institut für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene
Universitätsklinikum Freiburg
Breisacher Str. 115b, 79106 Freiburg
Amely Reddemann
Telefon: (0761) 270 82200
E-Mail: amely.reddemann@viamedica-stiftung.de