Allgemeine Information

Mentoring-Programm für das Klimaschutzmanagement

Kommunen
Kommunen und Klimaschutz

Wer sollte bei der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes einbezogen werden? Wie funktioniert die kommunale Haushaltsplanung? Und wie initiiert man erfolgreich eine Arbeitsgruppe?

  • Klimaschutz ist Teamarbeit: Im Rahmen des Mentoring-Programms profitieren die Teilnehmenden von Austausch auf Augenhöhe.
    © Jacob Lund/Shutterstock

Fragen wie diese stellen sich viele Klimaschutzmanager*innen zu Beginn ihrer Tätigkeit. Um den Einstieg in das neue Aufgabenfeld zu erleichtern, gibt es seit 2018 ein Mentoring-Programm für das Klimaschutzmanagement. Die Idee: Erfahrenes Klimaschutzpersonal gibt als Mentor*innen sein Wissen und Know-how an die Neueinsteiger*innen im kommunalen Klimaschutz, die Mentees, weiter.

Koordiniert und betreut wird das Mentoring-Programm vom Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) im Auftrag des Bundesumweltministeriums.
 

Alle Informationen zum Mentoring-Programm auf einen Blick:
 

  • Worum geht es?

    Im Rahmen des Programms gibt erfahrenes Klimaschutzpersonal als Mentor*innen sein Wissen und seine Erfahrungen an die Mentees weiter. Im Vordergrund steht die Beratung zu Prozess- und Methodikfragen, zum Beispiel:

    • Was ist in den ersten 100 Tagen als Klimaschutzmanager*in besonders wichtig?
    • Wie schreibt man eine gelungene Pressemitteilung?
    • Wie funktioniert das Klimaschutz-Controlling?

    Im Mentoring-Programm werden verschiedene Angebote gebündelt: von praxiserprobten Tipps für Neueinsteiger*innen, über die Möglichkeit, Fachvorträge bei bundesweiten Veranstaltungen oder regionalen Vernetzungstreffen zu halten bis zum Teilen von Praxistipps mit anderen oder dem interaktiven Austausch in der Community.

  • Wer kann mitmachen?

    Das Programm richtet sich vor allem an die vom Bundesumweltministerium geförderten Klimaschutzmanager*innen im Erst- und Anschlussvorhaben, aber auch an solche, die Energiesparmodelle begleiten, an Masterplanmanager*innen und nicht-geförderte Klimaschutzbeauftragte.

  • Welche Rollen gibt es?

    Registrieren Sie sich als Mentor*in, Mentee oder für beide Rollen gleichzeitig, wenn Sie sowohl Wissen weitergeben als auch in anderen Bereichen noch dazulernen möchten. Änderungen sind jederzeit möglich – kontaktieren Sie uns dazu bitte per E-Mail.

    Für Klimaschutzmanager*innen in geförderten Anschlussvorhaben ist in der Regel die Rolle des*der Mentors*Mentorin geeignet, ebenso wie für Klimaschutzpersonal mit mehrjähriger Berufserfahrung.

  • Welche Angebote gibt es?

    Das Mentoring-Programm vereint verschiedene Beteiligungsformate:

     

    Finden Sie heraus, welches Formate am besten zu Ihnen passen – eine Kombination verschiedener Formate ist selbstverständlich möglich. In unserer ausführlichen Broschüre erfahren Sie mehr über die einzelnen Formate.

  • Ok, ich möchte mitmachen! Wie kann ich mich anmelden?

    Die Anmeldung besteht aus zwei einfachen Teilen:

  • Wie Sie als Mentor*in loslegen

    Als Mentor*in haben Sie die Möglichkeit, Mentees zu unterstützen. Die Vermittlung geeigneter Kolleg*innen geschieht auf Anfrage, woraufhin Ihnen das SK:KK Mentees vorschlägt, die noch auf der Suche nach einem*einer Mentor*in sind. Diese können Sie dann selbstständig kontaktieren. Umgekehrt können auch Mentees auf der Suche nach Unterstützung Sie auf Vermittlung des SK:KK hin kontaktieren.

    Darüber hinaus bietet Ihnen die Klimaschutz-Community viele weitere Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten. Schreiben Sie Ihre Kolleg*innen bei Bedarf einfach an!

    Zudem haben Sie als Mentor*in weitere Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen:

    • Engagieren Sie sich mit einem aktiven Beitrag im Rahmen einer Veranstaltung, beispielsweise indem Sie in einem Impulsvortrag Einblicke in das Energiemanagement Ihrer Kommune oder Organisation geben.
    • Bereiten Sie Ihre Erfahrungswerte als „Praxistipps für das Klimaschutzmanagement“ auf, die Sie in der Community zum Download zur Verfügung stellen können.
    • Verfassen Sie Posts in der Klimaschutz-Community, treiben die Diskussion voran und gehen auf Rückfragen anderer Nutzer*innen ein.
  • Wie Sie als Mentee aktiv werden

    Als Mentee können Sie ganz einfach die Mentoring-Angebote auswählen, die zu Ihrem Fortbildungsbedarf und -interesse sowie zu Ihrem Zeitbudget passen. Sie haben die Möglichkeit, sich von Mentor*innen individuell unterstützen zu lassen. Die Vermittlung geeigneter Mentor*innen erfolgt auf Anfrage, woraufhin Ihnen das SK:KK geeignete Mentor*innen vorschlägt, die Sie selbstständig kontaktieren können. Umgekehrt können auch Mentor*innen Sie direkt kontaktieren.

    Darüber hinaus bietet Ihnen die Klimaschutz-Community viele weitere Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten. Schreiben Sie Ihre Kolleg*innen bei Bedarf einfach an!

  • Sie haben noch Fragen?

    Sprechen Sie bei Fragen zum Mentoring-Programm gerne Finya Eichhorst (Telefon: 030 39001-176) an.