Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

klimafit – wissen. wollen. wandeln.

Bundesweites Kursangebot in Kommunen für soziale Handlungskompetenz im Klimaschutz

Das Projekt „klimafit“ nimmt die Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland in den Fokus. Wissen vermitteln, sich mit Gleichgesinnten vernetzen, Handlungskompetenzen erwerben und im Klimaschutz aktiv werden – das sind die Ziele des Vorhabens. Die Kursteilnehmenden sollen aktive Mitgestalter*innen des Klimaschutzes werden.

Logo des Projekts „klimafit – wissen. wollen. wandeln.“
© WWF Deutschland
Projektinformationen
Projektnehmer

WWF-Deutschland (Projektleitung)

Alfred Wegener Institut Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Helmholtz-Forschungsverbund „Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM)“

Universität Hamburg – Abteilung Integrative Geographie

Projeklaufzeit

01.01.2022 bis
31.12.2024

Projektkontakt

Nadja Kulikowa, Referentin Bildung
WWF-Deutschland
Reinhardtstr. 18, 10117 Berlin
Telefon +49 30 311777-439
E-Mail  nadja.kulikowa@wwf.de
www.wwf.de

Dr. Renate Treffeisen, Leiterin Klimabüro für Polargebiete und Meeresspiegelanstieg
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
Bussestr. 24, 27570 Bremerhaven
Telefon: +49 471 4831-2145
E-Mail: renate.treffeisen@awi.de
www.awi.de
www.reklim.de

Dr. Martin Döring, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Universität Hamburg
Bundesstr. 55
20146 Hamburg
Tel.: +49 40 42838-9519
E-Mail: doering@metaphorik.de
www.uni-hamburg.de/en.html

Fördersumme

1.832.775 Euro

Förderkennzeichen

67KF0164ABC

© WWF Deutschland

Auf einen Blick

Das Projektteam von „klimafit“ begreift Klimaschutz als Gemeinschaftsaufgabe, die vor der eigenen Haustür beginnt. Durch das Projekt sollen Menschen privat und beruflich für Klimaschutz in der eigenen Region fit gemacht werden. In den Kursen kommen die Teilnehmenden mit Expert*innen ins Gespräch, lernen durch Klimaschutzbeauftragte mehr über den Klimawandel in ihrer Kommune und entwickeln Handlungsmöglichkeiten für mehr Klimaschutz.

Das Projekt richtet sich an alle engagierten Bürger*innen, die beruflich oder privat wissen möchten, wie sich der Klimawandel in ihrer Region auswirkt und was sie konkret gegen seine Beschleunigung tun können.

Bei „klimafit“ können alle interessierten Personen (auch unter 18 Jahren)   mitmachen. Für die Kursteilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig.

Neben den Projektpartnern WWF Deutschland, Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) sowie der Universität Hamburg sind die sieben regionalen „klimafit-Hubs“ eine wichtige Säule des Projekts. Wesentliche Partner sind zudem die örtlichen Volkshochschulen, an denen die Kurse stattfinden.  

Ziele

Das erprobte Kursformat „klimafit“ soll bundesweit als dauerhaftes Klima-Bildungsangebot nachhaltig in Kommunen etabliert werden. Das Bildungsangebot verstärkt die Wissens- und Handlungskompetenz der Bürger*innen im Bereich Klimaschutz. Gesamtziel ist ein direkter Beitrag zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung in den jeweiligen Kommunen.

Projektablauf

Das Projekt ist in neun Arbeitspakete aufgeteilt und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Das Weiterbildungsangebot „klimafit“ ist ein Beitrag zur nachhaltigen Verankerung von Klimaschutz auf regionaler Ebene und trägt direkt zu der Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung bei. Die bundesweite Verbreitung und dauerhafte Verankerung des Weiterbildungskurses zur konkreten Minderung von Treibhausgasemissionen und Steigerung der sozialen Handlungskompetenz im Klimaschutz auf kommunaler Ebene ist ein wichtiger Meilenstein des Projektes. 

Fazit

Die Verbindung von Wissenschaft, Natur- und Umweltschutz sowie Didaktik schließt eine Lücke in der Erwachsenenbildung zum Klimaschutz. Die Projektnehmer  haben diesen Bedarf erkannt und in einer Pilotphase erprobt.

Das Kursformat hat ein großes Potential zur bundesweiten Verstetigung, die mit dem Projekt umgesetzt werden soll. Das Vorhaben „klimafit“ ist für alle drei Projektnehmer ein Leuchtturmprojekt, da es Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) durch eine direkte Bürger*innenbeteiligung fördert, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Gesellschaft aktiv umsetzt und die Vergemeinschaftung des Klimaproblems soziokulturell verankert. 

Zahlen und Fakten

Im Kursdurchlauf 2022 wird „klimafit“ bundesweit an 128 lokalen Volkshochschulen angeboten.

WWF-Deutschland (Projektleitung)

Alfred Wegener Institut Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Helmholtz-Forschungsverbund „Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM)“

Universität Hamburg – Abteilung Integrative Geographie

Reinhardtstr.
10117 Berlin
Berlin