Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

Einrichtung von vier Fahrradstraßen in Nordhorn

In der Stadt Nordhorn wurden vier Fahrradstraßen eingerichtet, die den Radverkehr abseits der Hauptverkehrsstraßen verbessern sollen. Einheitliche Markierungen und eine gute Kommunikation gegenüber der Bevölkerung waren wichtige Bausteine für den Erfolg der Maßnahme.

Die Maßnahme zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur ist eines von mehr als 800 im Rahmen der Kommunalrichtlinie geförderten Projekten des Förderschwerpunkts Mobilität.

Das Logo der Nationalen Klimaschutzinitiative: Eine weiß-blaue Weltkugel, neben der rechts der Text steht: "Nationale Klimaschutzinitiative"
Das Logo der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)
© NKI
Projektinformationen
Projektnehmer

Stadt Nordhorn 

Projektlaufzeit

01.08.2020 bis
11.03.2022

Projektkontakt

Stadt Nordhorn
Bahnhofstr. 24
48529 Nordhorn
E-Mail: 
anne.kampert@nordhorn.de 
Website: https://www.nordhorn.de/bauen-wohnen/klimaschutz-und-umwelt/  

Fördersumme

20.162 Euro

Förderkennzeichen

67K14114

Förderprogramm

Kommunalrichtlinie

Auf einen Blick  

Das Radverkehrskonzept der Stadt Nordhorn beinhaltet die Entwicklung eines Vorrang- oder Komfortnetzes (das sogenannte Grüne Netz") für den Radverkehr. Dieses Netz umfasst Radwegeverbindungen abseits der Hauptverkehrsstraßen. Das Grundgerüst für das Grüne Netz" bilden die Routen entlang der Wasserstraßen Nordhorns. Dieses Routennetz soll unter anderem durch Fahrradstraßen verdichtet werden, die den Radverkehr in Zuführung bündeln. Daher wurden vier Streckenabschnitte im Stadtgebiet als Fahrradstraßen ausgewiesen. Neben der Beschilderung wurden die Fahrradstraßen im „Eingangsbereich“ mit einer grünen Markierung und im Streckenverlauf mit Fahrradpiktogrammen markiert. Insgesamt wurden im Zuge des Vorhabens rund 2,7 Kilometer Fahrradstraße ausgewiesen. 

Herausforderungen und Lösungen 

Bis dato gab es in Deutschland keine allgemeingültigen Gestaltungs- und Einrichtungsempfehlungen für Fahrradstraßen. Daher musste die Stadt Nordhorn ein eigenes Konzept für die Markierung von Fahrradstraßen im Stadtgebiet entwickelt. Die Einfahrtsbereiche" der Fahrradstraßen wurden über die gesamte Fahrbahnbreite mit einer flächigen Grünmarkierung gekennzeichnet. In der Mitte der Grünmarkierung wurde ein rd. drei Meter großes Fahrradpiktogramm aufgebracht 

Auch innerhalb der Fahrradstraßen sollte auf die Besonderheit der Straße immer wieder aufmerksam gemacht werden. Im Streckenabschnitt wurden daher in Abständen von ca. 50 Metern Fahrradpiktogramme mittig auf die Fahrbahn markiert. Diese einheitliche Markierung ist inzwischen auf allen Fahrradstraßen in Nordhorn umgesetzt. 

Erfolge und Erfolgsrezept 

Ein wichtiger Baustein zum Erfolg des Vorhabens war die Kommunikation in der Bevölkerung. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, wurde die Öffentlichkeit über verschiedene Wege zu den Besonderheiten von Fahrradstraßen aufgeklärt. Zum einen wurden an den neu ausgewiesenen Fahrradstraßen Banner an Bauzäunen aufgehängt, die die Regeln in einer Fahrradstraße darstellen. Zum anderen wurden Flyer entwickelt, die allen Anlieger*innen zugesandt und an angrenzenden Schulen verteilt wurden. Gleichzeitig wurde die Maßnahme über Presseberichte und die städtische Internetseite kommuniziert. 

Stadt Nordhorn 

Bahnhofstraße
48529 Nordhorn
Niedersachsen
Weiterführende Informationen