Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

18. Jan.. 2023

#StudyGreenEnergy: Studiengänge im Bereich erneuerbare Energien

Die Energiewende mitgestalten: Eine digitale Infoveranstaltung am 26. Januar 2023 gibt Einblicke in Hochschulangebote rund um das Thema erneuerbare Energien im deutschsprachigen Raum.

Zwei Personen stehen vor Windrädern und Photovoltaikanlagen und halten ein Plakat mit dem Keyvisual von #StudyGreenEnergy
Das gemeinsame Hochschulnetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie veranstaltet eine digitale Infoveranstaltung, um Studiengänge im Bereich der erneuerbaren Energien bekannter zu machen.
© FH Münster/Peter Vennemann

Am 26. Januar 2023 ab 16 Uhr informiert das Netzwerk #StudyGreenEnergy in einer digitalen Veranstaltung über die Studienangebote für erneuerbare Energien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Denn obwohl sehr viele interessante Studiengänge in den Bereichen Solar- und Windenergie sowie Biomasse und Wasserkraft angeboten werden, sinken im deutschsprachigen Raum die Studierendenzahlen in diesen Fächern.

Als Student*in die Energiewende mitgestalten

Wer sich für einen Studiengang im Bereich der erneuerbaren Energien entscheidet, investiert in die Zukunft. „Das lohnt sich“, ist sich Prof. Dr. Klaus Vajen, Sprecher der Hochschulgruppe des Netzwerks #StudyGreenEnergy, sicher. „Man kann damit bei einer ganz großen Sache dabei sein – nämlich beim Umbau des fossilen zu einem regenerativen Energiesystem“, so der Fachmann für Solar- und Anlagentechnik der Universität Kassel.

Warum sollte man erneuerbare Energien studieren?

Klaus Russell-Wells, Betreiber des preisgekrönten YouTube-Kanals „Joul“, auf dem er wissenschaftliche Themen rund um erneuerbare Energien in Videos aufbereitet, führt in der Infoveranstaltung Interviews mit Ingenieur*innen, die ihre Erfahrungen in der Branche mitteilen. Warum sollte man erneuerbare Energien studieren? Wie ist die aktuelle Situation in der Energieversorgung? Wie läuft so ein Studium eigentlich ab? Welche Aufgabenbereiche übernimmt man damit später – und wie sehen die Jobchancen generell aus? Diese und weitere Fragen beantwortet #StudyGreenEnergy. Per Kommentarfunktion können Teilnehmende Fragen rund um das Thema direkt im Chat stellen. Im Anschluss informieren die beteiligten Hochschulen über ihre individuellen Angebote.

#StudyGreenEnergy im Livestream

Die Veranstaltung startet am 26. Januar 2023 um 16 Uhr mit Interviews und Vorträgen des #StudyGreenEnergy-Netzwerks. Ab 16:30 Uhr geht es dann weiter mit Vorträgen der Mitgliedshochschulen. Den Livestream können Sie am Tag der Veranstaltung hier verfolgen:

Video von YouTube: Gern möchten wir Ihnen hier einen externen Inhalt anzeigen. Mit dem Aktivieren der Inhalte geben Sie einem Drittanbieter und anderen gegebenenfalls die Möglichkeit, Daten über Sie zu sammeln. Sollten Sie das Sammeln Ihrer Daten ablehnen, dann aktivieren Sie diese Inhalte bitte nicht.

Über das Netzwerk #StudyGreenEnergy

Das Netzwerk #StudyGreenEnergy setzt sich aus Mitgliedern der Hochschulgruppe der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e. V. (DGS) zusammen. Sie finden die Hochschulen hier in einer Übersichtskarte.

Teilnehmende Institutionen sind unter anderem: Uni Kassel, Hochschule Düsseldorf, Technische Hochschule Ingolstadt, FH Münster, Fachhochschule Erfurt, Hochschule Stralsund, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden, Hochschule Nordhausen, Fachhochschule Südwestfalen, Technische Hochschule Aschaffenburg, Hochschule Hamm-Lippstadt, Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Osnabrück, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hochschule Ruhr West, Berner Fachhochschule, Hochschule Biberach, Hochschule Trier, Technische Hochschule Ulm und viele andere.

Pressekontakt

FH Münster
Holger Dietrich, M.A.
Leiter Hochschulmarketing
Hüfferstr. 27
48149 Münster
Telefon: 0251 8364089

E-Mail: h.dietrich@fh-muenster.de

Weiterführende Informationen