Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

Ziele und Aufgaben

Klimaschutz braucht Initiative

Als gesamtgesellschaftliche Aufgabe erfordert Klimaschutz das Mitwirken unterschiedlichster Bereiche. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert die Bundesregierung Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele: Bis 2045 soll Deutschland weitgehend klimaneutral werden.

© Polina Nefidova/ Shutterstock

Die NKI wurde 2008 ins Leben gerufen, um gemeinsam mit Bürger*innen sowie Akteur*innen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft innovative Ansätze und Konzepte zu entwickeln und aktiv umzusetzen. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Die NKI trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei, sie macht den Klimaschutz erlebbar und schafft zahlreiche Beispiele zur Nachahmung. Informieren Sie sich hier über die vielfältigen Förderprogramme der NKI.

10 Jahre NKI – eine Erfolgsgeschichte

2018 feierte die NKI ihr 10-jähriges Jubiläum und zog eine erfolgreiche Bilanz: Bereits 28.750 Klimaschutzprojekte wurden mit rund 905 Millionen Euro unterstützt. So konnten 19,5 Millionen Tonnen CO2-äquivalente Treibhausgasemissionen eingespart werden. Mit einem Euro Förderung wurde mehr als das Dreifache an Mitteln für den Klimaschutz mobilisiert.

© Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Mehr Zahlen und Fakten zur NKI finden Sie hier.

NKI auf Sommertour zum Jubiläum

Unter dem Motto #sogehtklimaschutz präsentierte das Bundesumweltministerium 2018 mit zahlreichen Events eine Vielzahl von NKI-Projekten und innovativen Ideen und zeigte auf, wie Klimaschutz vor Ort gelingen kann. Vier Monate war die NKI mit einem Event-Modul auf Sommertour bei unterschiedlichen Veranstaltungen in ganz Deutschland und informierte über ihre Arbeit.

Deutschlandkarte mit Pins an den Stationen der NKI-Sommertour
Die NKI geht auf Sommertour!
© BMU
Schriftzug #sogehtklimaschutz auf einer Wand aus Gras
Die NKI beim Fischerfest Gaffelrigg in Greifswald
© BMU
Ein Lastenfahrrad mit dem Schriftzug "Ich entlaste Städte"
Die NKI beim Fischerfest Gaffelrigg in Greifswald
© BMU
Ein Schild, auf dem "Klimaschutz" steht und das Wort "CO2-Emission" durchgestrichen ist
© BMU
EIn kleiner Junge auf einem Sportgerät, im Hintergrund Menschen und Seifenblasen.
© BMU
Ein Mann auf einem Lastenrad
© BMU
Messestand der NKI beim Maschseefest in Hannover
Die NKI beim Maschseefest in Hannover
© BMU/United Visions GmbH
Mann mit kleiner Kreidetafel vor einer begrasten Wand mit dem Schriftzug #sogehtklimaschutz
Die NKI bei DAS FEST in Hannover
© BMU
Deutschlandkarte mit Pins an den Stationen der NKI-Sommertour
Schriftzug #sogehtklimaschutz auf einer Wand aus Gras
Ein Lastenfahrrad mit dem Schriftzug "Ich entlaste Städte"
Ein Schild, auf dem "Klimaschutz" steht und das Wort "CO2-Emission" durchgestrichen ist
EIn kleiner Junge auf einem Sportgerät, im Hintergrund Menschen und Seifenblasen.
Ein Mann auf einem Lastenrad
Messestand der NKI beim Maschseefest in Hannover
Mann mit kleiner Kreidetafel vor einer begrasten Wand mit dem Schriftzug #sogehtklimaschutz

Prominente Unterstützer übernahmen Klimapatenschaften

Vier Prominente wurden im Rahmen des 10jährigen Jubiläums zu Klimapaten und machten die Projekte noch bekannter. Jeder Klimapate übernahm die Patenschaft für ein Projekt und setzte sich damit für den Klimaschutz ein.

Entertainer und Laufstegtrainer Jorge Gonzalez suchte sich als Projekt den längsten LED-Laufsteg der Welt aus.

BMU

Der ‚Tatortbösewicht‘ Thomas Arnold tauschte die gewohnte Rolle und begab sich mit dem „StromsparCheck“ auf die Jagd nach Stromfressern in privaten Haushalten.

BMU

Moderator Ralph Caspers stellte die „Energie-Scouts“ vor und ließ sich von Azubis die vielen Energie- und Kosteneinsparmöglichkeiten in Unternehmen zeigen.

BMU

Bloggerin Louisa Dellert ist mit den umweltfreundlichen und vor allem vielseitig einsetzbaren Lastenrädern von „VELOGUT“ und „Ich entlaste Städte“ unterwegs.

BMU