Direkt zum Inhalt

Login

Teilen Sie Ihr Wissen, diskutieren Sie aktuelle Themen und lassen Sie sich von anderen zu neuen Vorhaben inspirieren. Melden Sie sich jetzt für die Klimaschutz-Community an. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben sich bereits in der Vergangenheit registriert und können sich nun nicht mehr einloggen? Aus technischen Gründen ist es notwendig, sich über die Funktion “Passwort vergessen?” ein neues Passwort anzufordern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem Benutzerkonto hinterlegt haben.

Newsletter

Liebe Leser*innen,

„Klimakoordination“, „Vorreiterkonzepte“ und „kommunales Energiemanagement“ klingen spannend, aber so richtig wissen Sie nicht, was sich dahinter verbirgt? Dann sind unsere Online-Sprechstunden zur novellierten Kommunalrichtlinie das richtige Angebot für Sie: Von Ende April bis Ende Juni informieren wir Sie zusammen mit der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH wieder regelmäßig über interessante neue und fortgeführte Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie. Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie in diesem Newsletter.

Außerdem erfahren Sie, wie mit Förderung über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) mehr Personal für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor Ort eingestellt werden kann, wie Ihre Kommune Lieferverkehre klimafreundlich gestalten kann und mit welchen Angeboten das Difu und wir auf den Berliner Energietagen vertreten sind.

Viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße
Ihr Redaktionsteam des SK:KK

 

Terminkalender

Do., 28. Apr. 2022 | Online-Sprechstunde Antragstellung leicht gemacht! Kommunalrichtlinie: Beleuchtung
Do., 12. Mai. 2022 | Online-Sprechstunde Antragstellung leicht gemacht! Kommunalrichtlinie: Mobilität

AKTUELLES

Lieferverkehre klimafreundlich gestalten – mit Förderung des Bundes

Mit der Mikro-Depot-Richtlinie fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) die klimafreundliche Gestaltung des Lieferverkehrs. Zuwendungen bis zu 40 % helfen dabei, Räume und Flächen in der Nähe der Endkund*innen nutzbar zu machen, um die letzte Meile der Lieferungen mit emissionsfreien Fahrzeugen zurückzulegen. Bis 31. Mai 2022 können Sie Projektskizzen einreichen. Mehr erfahren

Kommunale Klimascouts: Azubis in Kommunen gesucht

Mitarbeiter*innen des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) beziehungsweise kooperierende Klimaschutz- und Energieagenturen bilden Auszubildende zu „Kommunalen Klimascouts“ weiter. Interessierte Kommunen können sich bei den teilnehmenden Klimaschutz- und Energieagenturen melden, um Azubis der kommunalen Verwaltung und kommunaler Eigenbetriebe anzumelden. Besonders geeignet ist das Angebot für Azubis des zweiten Lehrjahres. Mehr erfahren

AEE sucht Kommunen für Erprobung von zwei Energiespeichern

Plant Ihre Stadt, Gemeinde oder Ihr Landkreis Elektromobilitätsprojekte auf Basis Erneuerbarer Energien oder befinden Sie sich in der Umsetzung? Gibt es bereits erste Erfahrungen in Erneuerbare-Energien-Projekten und das Interesse, diese im Verkehrsbereich auszubauen? Dann bewerben Sie sich im Projekt Fluxlicon der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). Fluxlicon entwickelt und pilotiert einen modularen und flexiblen Energiespeicher aus Second-Life-Batterien. Bewerbungsfrist ist der 31. Mai 2022. Mehr erfahren

Online-Umfrage: Verstetigung kommunaler Klimaschutz

Kommunen sind unentbehrliche Partner in der Umsetzung nationaler Klimaziele. Dafür müssen Klimaschutz und -anpassung permanent in den täglichen Prozessen der Kommunalverwaltungen verstetigt werden. Das erfordert tiefgreifende Änderungen in kommunalen Strukturen, Klimapolitik und -maßnahmen. Um Barrieren und förderliche Faktoren zu erforschen, führt ein deutsch-portugiesisches Forschungsprojekt der Universität Lissabon eine Umfrage durch. Jetzt teilnehmen

 

WUSSTEN SIE SCHON, …

dass die novellierte Kommunalrichtlinie 2022 mehr Personal für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor Ort fördert?

Neben den bekannten Personalstellen im Klimaschutzmanagement wird über die Kommunalrichtlinie seit Anfang des Jahres weiteres Personal gefördert: Klimaschutzmanager*innen für die Umsetzung von Fokuskonzepten, Fachpersonal, das sich um die Einführung und Erweiterung eines Energiemanagements kümmert, sowie Klimaschutzkoordinator*innen. Letztere können beispielsweise auf Landkreisebene Klimaschutz in Kommunen ermöglichen, für die aufgrund ihrer Größe kein eigenes Klimaschutzmanagement in Frage kommt. Eine Übersicht sowie die aktuellen Förderkonditionen gibt es auf www.klimaschutz.de. Zu den Fördermöglichkeiten berät Sie das Team des SK:KK telefonisch unter 030 39001-170 und per E-Mail.

 

VERANSTALTUNGEN

SK:KK und ZUG: Online-Sprechstunden zur Kommunalrichtlinie

Von der ersten Recherche bis zum ausgefüllten Formular – in 90 Minuten stellen Ihnen die Expert*innen der ZUG und des SK:KK einzelne Förderschwerpunkte der Kommunalrichtlinie vor und beantworten Ihre Fragen. Machen Sie sich fit für Ihren Fördermittelantrag:

Kommunale Wärmeplanung, grüne Netze und große Solarthermie – Handlungsimpulse für Kommunen (Montag, 2. Mai 2022 | Webinar)

Beim Klimaschutz spielt die Wärmeversorgung eine wichtige Rolle. Im Rahmen der NKI berät das Difu zusammen mit weiteren Partner*innen Kommunen zu solaren Wärmenetzen. In der Veranstaltung auf den Berliner Energietagen werden Grundlagen zu Technologie, Potenzialen und Vorteilen in der Kommune vermittelt und anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht. Mehr erfahren

Große Potenziale, viele Herausforderungen – Wie gelingt mehr Klimaschutz in Kommunen? (Mittwoch, 4. Mai 2022 | Hybrid)

Im Rahmen der Berliner Energietage diskutieren Vertreter*innen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, der Kommunalebene sowie des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Umweltbundesamtes, wie kurz- und mittelfristig kommunaler Klimaschutz ambitionierter ausgestaltet werden kann. Auf Basis neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Klimaschutzpotenzial in Kommunen sowie zur Wirksamkeit des Klimaschutzmanagements werden notwendige Schritte zur Realisierung dieser Potenziale debattiert. Die Veranstaltung findet digital und vor Ort in Berlin statt.

PD-Online-Webinar: Klimaschutz strategisch steuern (Mittwoch, 4. Mai 2022 | Webinar)

Wie setzen Sie einen strategischen Steuerungskreislauf um? Was sind die wichtigsten Instrumente für wirkungsorientierte Projektarbeit im kommunalen Klimaschutz? Das Webinar der Umsetzungsberatung Kommunaler Klimaschutz der PD stellt den Werkzeugkasten eines Umsetzers und einer Umsetzerin vor und richtet sich an Klimaschutzmanager*innen und andere Umsetzende in NKI-geförderten Kommunen und Organisationen. Mehr erfahren

SK:KK vor Ort: Berliner Energietage (Donnerstag, 5. Mai 2022 | Berlin)

Im Rahmen der Berliner Energietage laden die Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) und die AGEEN – Arbeitsgemeinschaft der Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. zum Webinar „Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke“ ein. Im Zentrum steht der Erfahrungsaustausch für Energie- und Klimaschutzmanager*innen. Das SK:KK stellt im Rahmen des Forums die Fördermöglichkeiten für kommunale Netzwerke im Rahmen der Kommunalrichtlinie vor. Mehr erfahren

PD-Online Webinar: Basics für kleine, unterschwellige Vergaben (Dienstag, 17. Mai 2022 | Webinar)

Mit dem Erhalt der Förderzusage über die NKI beginnt die Umsetzungsphase der bewilligten Maßnahmen, die oft mit der Ausschreibung von Leistungen verbunden ist. Bei der öffentlichen Vergabe gibt es einiges zu beachten, um die komplexen Anforderungen innerhalb der veranschlagten Zeit erfolgreich umzusetzen. Das Webinar der Umsetzungsberatung Kommunaler Klimaschutz der PD bietet Ihnen eine praxisnahe und interaktive Einführung in kleine, unterschwellige Vergaben. Mehr erfahren

SK:KK vor Ort: Welche Fördermöglichkeiten gibt es im Bereich Klimaschutz für Bibliotheken? (Mittwoch, 18. Mai 2022 | Webinar)
Als Bibliothek gestalten Sie die Zukunft mit! Dabei können Sie eine Menge für den Klimaschutz tun – mit finanzieller Unterstützung im Rahmen der NKI. Doch wer ist eigentlich antragsberechtigt? Was wird konkret gefördert? Und wo kann man sich beraten lassen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) gemeinsam mit dem SK:KK zu einem kostenfreien Webinar ein. Mehr erfahren

Kurz & kompakt: Energetische Optimierung von Gebäuden mit Energiespar-Contracting (Donnerstag, 19. Mai 2022 | Online)

In Ihrer Kommune steht die energetische Optimierung von Gebäuden an und Sie erwägen, dabei auf Energiespar-Contracting (ESC) zu setzen? Dann prüfen Sie doch eine Teilnahme am ESC-Modellvorhaben „Co2ntracting: build the future!“ der Deutschen Energie-Agentur (dena). Teilnehmende Kommunen profitieren von einer kostenfreien Umsetzungsberatung und Begleitung durch die dena. Alle Infos, auch dazu, wie ESC eigentlich funktioniert, erhalten Sie in der kompakten Infoveranstaltung. Mehr erfahren

PD-Online Webinar: Projektmanagement-Basics im kommunalen Klimaschutz (Donnerstag, 19. Mai 2022 | Webinar)

Die Anforderungen an die Planung und Umsetzung kommunaler Klimaschutzvorhaben sind hoch. Um diesen Prozess als Initiator*in besser strukturieren und koordinieren zu können, bieten Projektmanagementansätze und Methoden eine effiziente Möglichkeit. In diesem Webinar werden die Projektmanagement-Basics in Anlehnung an die kommunale Praxis vorgestellt und in Übungen vertieft. Mehr erfahren

SK:KK-Online: Nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum (Dienstag, 24. Mai 2022 | Webinar)

Ob im öffentlichen (Nah-)Verkehr, im Mobilitätsmanagement oder im Radverkehr – im ländlichen Raum bedarf es innovativer Strategien für nachhaltige Mobilität. Wie können Städte, Gemeinden und Landkreise die Mobilitätswende im ländlichen Raum vorantreiben? Diesen Fragen gehen Sie im Webinar gemeinsam mit dem SK:KK nach. Mehr erfahren

ZKA-Online-Workshop: Hitzevorsorge in Kommunen (Dienstag, 24. Mai 2022 | Online)

Um Sie bei der erfolgreichen Hitzevorsorge in Ihrer Kommune zu unterstützen, lädt das Zentrum KlimaAnpassung (ZKA) zu einem Online-Workshop ein. Im Zentrum stehen grundlegende Informationen zum Thema Hitzevorsorge und mögliche Maßnahmen zur Anpassung sowie Instrumente wie der Hitzeaktionsplan. Die Vorstellung und Diskussion von Beispielen aus der Praxis runden das Angebot ab. Mehr erfahren

SK:KK-Online: Förderwissen für den Klimaschutz – Die novellierte Kommunalrichtlinie im Überblick (Dienstag, 31. Mai 2022 | Webinar)

Neue Förderschwerpunkte, erweiterte Antragsberechtigungen und eine lange Geltungsdauer: Das sind die Eckpunkte der novellierten Kommunalrichtlinie, die zum 1. Januar 2022 in Kraft getreten ist. Die neue Richtlinie schafft noch mehr Anreize für kommunale Akteur*innen, den Klimaschutz vor Ort effektiv voranzubringen. Welche Möglichkeiten die Kommunalrichtlinie für Kommunen und Akteur*innen aus dem kommunalen Umfeld bietet, wird im Webinar des SK:KK beantwortet. Mehr erfahren

SK:KK-Online: Treibhausgasneutrale Kommune – Eckpunkte für die Umsetzung vor Ort (Dienstag, 14. Juni 2022 | Webinar)

Städte, Gemeinden und Landkreise stehen vor der Herausforderung, ihre Ambitionen im Klimaschutz zu steigern und – angelehnt an das Bundesklimaschutzgesetz – bis 2045 treibhausgasneutral zu werden. Doch was bedeutet Treibhausgasneutralität für Kommunen? Auf Grundlage der Erkenntnisse des Umweltbundesamtes (UBA) zur Treibhausgasneutralität in Kommunen werden die strukturierenden Eckpfeiler für einen ambitionierteren Klimaschutzpfad in Kommunen vermittelt und diskutiert. Mehr erfahren

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz – Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern (Donnerstag, 23. Juni 2022 | Neustrelitz)

Bund und Land verstärken ihre Förderangebote für den Klimaschutz im kommunalen Umfeld. Mit der Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern bringt das SK:KK regionale Akteur*innen auf den neuesten Stand und unterstützt sie dabei, das für sie passende Förderangebot zu finden. Mehr erfahren

 

SAVE THE DATE

Merken Sie sich schon jetzt folgende Termine in Ihrem Kalender vor:

 

PUBLIKATIONEN

Neue Online-Broschüre zeigt, wie Azubis zu „Kommunalen Klimascouts“ qualifiziert werden

Die neue Veröffentlichung „How to KlimaQuali – Schritt für Schritt zum Kommunalen Klimascout“ stellt das zentrale Schulungsformat des Projekts „Kommunale Klimascouts – Azubis für mehr Klimaschutz“ vor, das vom Difu mit Förderung über die NKI durchgeführt wird. Per Link werden alle notwendigen Unterlagen, Lehrinhalte und Tools zur Durchführung der Schulungsmodule für Interessierte zur Verfügung gestellt. Mehr erfahren

 

SONSTIGES

Mal nachgefragt! Wie gehen Kommunen mit Herausforderungen im Klimaschutz um?

Fünf Mitgliedskommunen des „Arbeitskreises Kommunaler Klimaschutz“ berichten exemplarisch von ihren Erfahrungen und Sichtweisen und zeigen ihr individuelles Herangehen. Denn erfreulicherweise ist Klimaschutz seit 2019 – trotz Corona – in vielen Kommunen ganz oben auf der Agenda geblieben. Das macht neugierig, wie sich aktuelle politische Entwicklungen vor Ort widerspiegeln. Die Aktion „Mal nachgefragt!“ fand im Rahmen des Difu-Projekts „Klimaaktive Kommunen – Ideenpool und Wegweiser“ statt, das über die NKI gefördert wird.  Mehr erfahren

Klimaschutz-Planer des Klima-Bündnis: Technische Klimaschutzpotenziale berechnen

Neben der Erstellung einer kommunalen Energie- und Treibhausgasbilanz sowie einem qualitativen Benchmarking bietet der Klimaschutz-Planer, das webbasierte Bilanzierungsinstrument des Klima-Bündnis, ab sofort ein neues Modul an: Potenziale und Szenarien. Damit lassen sich technische Klimaschutzpotenziale bezüglich Einsparungs-, Effizienz- und Energieerzeugungsmöglichkeiten berechnen. So kann in Verbindung mit der Planung von kommunalen Szenarien ein Blick in die Zukunft gewagt werden. Mehr erfahren

BildungKlima-plus-56: Bundesweites Netzwerk für mehr Klimabildung

Die große Herausforderung erfolgreicher Klimabildung ist es, die Lücke zwischen Klimawissen und klimagerechtem Handeln zu schließen. Daher sollte praxisrelevantes Wissen in Angeboten so aufbereitet werden, dass auch die erforderlichen Handlungskompetenzen vermittelt werden. Das NKI-geförderte Projekt BildungKlima-plus-56 setzt genau hier an. Vier Regionalzentren coachen je 14 außerschulische Bildungseinrichtungen und bieten 20 Fortbildungen für Multiplikator*innen an, um das Klimabildungsangebot zu erhöhen und qualitativ weiterzuentwickeln. Mehr erfahren

 

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)
Geschäftsführung: Prof. Dr. Carsten Kühl, Dipl.-Geogr. Luise Adrian

In Köln: Gereonstraße 18 - 32 | 50670 Köln
Tel.: 0221/340308-15 | Fax: 0221/340308-28

In Berlin: Zimmerstr. 13-15 | 10969 Berlin
Tel.: 030/39001-170 | Fax: 030/39001-180

E-Mail: skkk@klimaschutz.de
Web: klimaschutz.de/skkk
Web: www.difu.de

Sitz: Berlin Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: HRB 114959 B
Gesellschafter: Verein für Kommunalwissenschaften e.V.
Haftungshinweis: Das Difu übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Betreiber verantwortlich.